Anzeige

Meghan Markle: Mitleid mit Kate Middleton?

Meghan wollte den Geburtstermin ihres Kindes geheim halten (Foto: Genevieve, flickr, CC BY 2.0.jpg)

Vor einer Woche hat Meghan Markle erwartet, aber doch überraschend ihr erstes Kind bekommen. Prinz Harry und sie haben dieses Ereignis ja bekanntlich sehr privat halten wollen. Nun kam heraus, dass die Herzogin Mitleid mit Kate Middleton hatte, da diese perfekt für das erste Foto aussehen musste.

Eine Woche ist es nun her, dass die ganze Welt in heller Aufregung war, als Meghan Markle ihr erstes Baby gesund zur Welt gebracht hat. Anders als Kate Middleton haben der Herzog und die Herzogin von Sussex den Termin und alles andere rund um die Geburt geheim gehalten. Die frühere “Suits”-Darstellerin hatte sogar Mitleid mit ihrer Schwägerin, da sich diese schon wenige Stunden nach den Geburten ihrer Kinder perfekt aussehend der Presse stellen musste.

Es ist eine lange Tradition


Die sogenannte “Lindo Wing Tradition” geht auf Prinzessin Diana und Prinz Charles zurück. Schon Stunden, nachdem Prinz William das Licht der Welt erblickte, zeigte sich die kleine, frischgebackene Familie vor dem St. Mary’s Hospital der Presse. Der nun dreifache Vater war damals der erste Erbe, der in einem Krankenhaus zur Welt kam. 2013, 2015 und 2018 zeigte sich auch Kate Middleton mit ihren Kindern auf dieser Treppe. Es gibt sogar Gerüchte, dass die Schwägerin von Meghan Markle extra Hairstylisten hatte, die dafür sorgten, dass sie bereit fürs Foto war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.