Anzeige

Weihnachten & Silvester Kurs Karibik & Acapulco

Das vorletzte Frühstück
Acapulco (Mexiko): Hafen | Letzter: Reisebericht - 16 -
Sonntag ist heute, ein Tag wie jeder andere und doch anders. Man merkte es überall, die Tage sind gezählt. In der Atlantik Show-Lounge ist "Gottesdienst zum Ende der Reise" An der Kopernikus-Bar ist Bayrischer Frühschoppen mit Freibier. Siegerehrung für alle die an ein Turnier teilgenommen haben. Im Meer schwammen nochmal Delfine. Am Abend war "Abschieds-Cocktail". Der Kapitän, die Schiffsleitung, der Kreuzfahrtdirektor und das Phoenix Team verabschieden sich von uns.
In allen Restaurants gibt es ein Gala-Abendessen. Alle haben sich am heutigen Abend fein gemacht. In der Atlantik Show-Lounge war "CELTIC DREAMS". Eine neue irische Folkloreshow wurde vorgeführt. Wie immer am Ende Cisco.
Am Montag kamen wir um 8:30 Uhr in Acapulko an. Viele Passagiere haben die Einfahrt in den Hafen miterlebt. Dann fuhren wir in die Stadt zu den
"Felsenspringer". Ein einmaliges Erlebnis, die jungen Männer kletterten ohne Schuhe dir steilen Felsen hoch. Aus einer höhe von 35 Meter sprangen sie in das Meer. Drei Männer sprangen gleichzeitig mit den Kopf zuerst ins Wasser. Anschließend fuhren wir durch Acapulco, die Stadt ist sehenswert, die Häuser, der Verkehr und das Leben in der Stadt. An einer Strassen-Baustelle war ein Wasserrohr kaputt. Vier Arbeiter standen bis zum Hals im Wasser, abwecheln tauchte einer nach den anderen unter um das Rohr zu reparieren. Am Abend war Tanz an Deck, aber wir sahen uns Acapulco bei Nacht an.
Der letzte Tag auf den Schiff, jetzt kannte man sich überall aus, da müssen wir gehen. Vorm Schiff im Hafen spielte eine Kapelle, wir nahmen Abschied von denen, die wir kannten, dann ging es in den Bus durch Acapulco zum Flughafen. Um 21:00 Uhr flogen wir los, eine zwischenlandung zum auftanken, nach 45 Min. flogen wir weiter. Die Nacht durch, am nächsten Morgen sahen wir die Sonne aufgehen, wir flogen weiter, die Sonne ging wieder unter und wir flogen immer noch. Um 18:40 landeten wir in Düsseldorf, der letzte Zug war schon weg. Wir Übernachteten im Hotel und waren um 14:00 am nächsten Tag zu hause. Es war eine schöne Reise an die wir noch lange denken. Ende
1
1
2 2
1
1
2
3
1
1
1
1
1
3
1
2
1
1
2
2
1
2
2 3
1
2
1
1
2
1
1
2
1
2
3
2
1
2 2
2
2
3
2
1
2 3
3
3
3
3
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
1.980
Doris Nolte aus Volkmarsen | 10.03.2013 | 23:03  
9.097
Günter Hoolmann aus Bad Arolsen | 24.03.2013 | 13:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.