Anzeige

Pro und contra: Leinenzwang – Eure Meinung ist gefragt

Schön sind sie, die bellenden Vierbeiner, wie eine Bildserie von Heinrich Kowalski unter anderem mit diesem Foto hier auf myheimat zeigt. Sollten sie grundsätzlich innerorts an der Leine gehen müssen?

Laut Gesetz ist die Sache ganz klar: Innerhalb geschlossener Ortslage müssen Hunde an die Leine genommen werden. So steht's in der Gefahrenabwehrverordnung der Stadt Bad Arolsen. Die Praxis sieht anders aus, wie zwei Beispiele aus der Barockstadt und aus Landau zeigen.

In der Kernstadt ist eine Hundehalterin verunsichert wegen Berichten über freilaufende Schäferhunde, die schon aggressiv aufgefallen sein sollen. Näheres dazu findet Ihr in einem eigenen Beitrag hier.

Und in Landau nahm Ortsvorsteher Jürgen Mewes einen Vorfall von vor einigen Wochen zum Anlass, bei einer Ortsbeiratssitzung öffentlich auf eben diese Verordnung hinzuweisen. Dabei ging es zum einen darum, dass freilaufende Hunde sich aggressiv verhalten können, zum anderen aber auch darum, dass dann, wenn sie allein unterwegs sind, natürlich niemand ihre Hinterlassenschaften beseitigt.

Darum fragen wir nach Eurer Meinung: Wie streng sollte diese Verordnung eingehalten werden? Ohne jede Ausnahme? Nur dann, wenn ein Hund Aggressionen zeigt gegenüber anderen Vierbeinern oder sogar Zweibeinern? Wie sind Eure Erfahrungen – als Hundehalter und als diejenigen, die Hundebesitzern mit ihren Lieblingen begegnen?

Wir sind gespannt auf Eure Kommentare zu diesem Thema!

Und hier die Gefahrenabwehrverordnung über die Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung in der Stadt Bad Arolsen im Wortlaut:
"§6 Halten und Mitführen von Tieren
(1) Hunde sind auf öffentlichen Straßen innerhalb der geschlossenen Ortslage und in öffentlichen Anlagen an der Leine zu führen.
(2) Es ist untersagt, Hunde auf öffentlichen Kinderspielplätzen mitzunehmen oder dort laufen zu lassen."

das myheimat-Team Waldeck-Frankenberg
0

Weiterveröffentlichungen:

Frankenberger Zeitung | Erschienen am 16.02.2013
Waldeckische Landeszeitung | Erschienen am 16.02.2013
Frankenberger Zeitung | Erschienen am 02.03.2013
Waldeckische Landeszeitung | Erschienen am 02.03.2013
20 Kommentare
7.850
Heinz Happe aus Bad Wildungen | 11.02.2013 | 18:11  
6.444
K. R. aus Edertal | 11.02.2013 | 19:49  
3.307
Andrea Münch aus Bad Wildungen | 11.02.2013 | 19:51  
9.373
Amadeus Degen aus Battenberg (Eder) | 11.02.2013 | 23:00  
59.224
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 11.02.2013 | 23:36  
59.224
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 12.02.2013 | 14:57  
59.224
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 12.02.2013 | 15:34  
20.285
Heike O. aus Bad Wildungen | 12.02.2013 | 18:16  
59.224
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 12.02.2013 | 23:18  
217
Reinhilde Hörl aus Neustadt an der Aisch | 13.02.2013 | 00:17  
2.552
Heinrich Kowalski aus Waldeck | 13.02.2013 | 21:18  
59.224
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.02.2013 | 22:19  
1.980
Doris Nolte aus Volkmarsen | 17.02.2013 | 19:28  
217
Reinhilde Hörl aus Neustadt an der Aisch | 17.02.2013 | 19:51  
1.980
Doris Nolte aus Volkmarsen | 17.02.2013 | 20:12  
217
Reinhilde Hörl aus Neustadt an der Aisch | 17.02.2013 | 20:26  
1.980
Doris Nolte aus Volkmarsen | 17.02.2013 | 20:41  
59.224
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 17.02.2013 | 21:45  
6
Erhard Zimmermann aus Korbach | 21.02.2013 | 18:26  
84
Rüdiger Brett aus Bad Arolsen | 19.06.2013 | 00:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.