Anzeige

Landsknechte, Musketiere und andere - was macht man Pfingsten in Landau ?

Fast vollständige Ausrüstung, der Schaft des Luntengewehrs ist selbst gebaut, ebenfalls die Messingbeschläge und der Ladestock, es fehlen: Brotbeutel, Messer und sechs Apostel
Bad Arolsen: 30-jähriger Krieg | eine Nachlese!
Eigentlich macht man hier nichts anderes, als was man woanders nicht auch macht, es sei denn es ist Schützenfestzeit.

Alle 4 Jahre findet das traditionelle historische Landauer Schützenfest statt.
Pfingsten 2009 war das Schützenfest-Rekordjahr, Fernsehreportage, 4 Tage Kaiserwetter, ein großer Festzug mit 2500 Teilnehmern (Landau hat nur etwa 1100 Einwohner) und jede Menge Gäste, Besucher und Freunde aus allen Ecken Deutschlands.

Was machte das Landauer Schützenfest im letzten Jahr so reizvoll?

Nun, vielleicht, oder sogar wahrscheinlich war es der Angriff auf die Stadtbefestigung aus dem 30-jährigen Krieg, der von etwa 300 Landsknechten, Musketieren, Pikenieren, Hellebardieren, Kanonieren, Bürgern und Bauern lebens- und sterbensecht dargestellt worden ist.

Der Angriff von 14 Kanonen zur frühen Nachmittagszeit läutete das "Gemetzel" ein. Etwa 1000 Zuschauer sahen vom Friedhof (wie passend) aus, den Zusammenstoß der Schweden mit der Landauer Verteidigung....

Nun denn....

Verbrieft ist, das der Schwede unter Oberst Burien vor Korbach lag, als der dreißigjährige Krieg wütete...

Um nun diese Geschichte auch echt aussehen zu lassen, scheuen die Landauer keine Kosten und Mühen. Vor allem der Zeugmeister macht im Vorfeld seinem Namen alle Ehre. Ostern vorm Schützenfest gibt es zum Auftakt immer einen Tauschmarkt, wo jeder seine Ausrüstung entweder komplettieren kann oder beim Zeugmeister noch die letzen Aufträge für Gewand, Bewaffnung oder sonstige Utensilien abgibt.

Woraus besteht nun diese Ausrüstung?

Die nachfolgenden Bilder zeigen einen Überblick, er nicht repräsentativ, aber doch sicherlich informativ ist.

Stiefel, Strümpfe, Hose, Gewand, Hemd, Hut, Feder, Trinkgefäß, Bandelier, Apostel, Gürtel, Pulverflasche, Zündkrautflasche, Kugelbeutel, Lunte, reserve Lunte, Messer, Rapier, Brotbeutel, Ledertasche, Luntenschloßgewehr, Stützgabel und Ladestock.

Handy, Armbanduhr, Goldkettchen und derlei Dinge sind zu Hause zu lassen!


Sollte ich was vergessen haben, bitte ich um Entschuldigung oder um Hinweise, ich bin Anfänger.
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.