Anzeige

Gerührt - nicht geschüttelt - dann gepustet..........

Einen Versuch ist es wert, probiert es auch mal - es macht Spass und süchtig nach: besser, schöner, schärfer

Zutaten:

Winter, mit Tagestemperaturen unter - 5°C; Sonne, keinen Wind

einen passenden Platz für die weiteren Zutaten



1 Tasse Wasser + 2 EL Zucker = verrühren, bis der Zucker aufgelöst ist
2 EL Spülmittel = dazu , verrühren
Trinkhalme (zum Pusten)

Kamera zum Experimentieren, evtl. 1 Stativ
Mit jeglicher Art Kamera kann man es versuchen
Noch was Wichtiges: 2. geladenen Akku in die Jacken-/Hosentasche packen - bei Minusgrade ist ist so ein Teil schnell leer 'geschossen'.

Warme Kleidung und Schuhe, besonders Handschuhe nicht vergessen - da die Suchgefahr des Experimentes sehr hoch ist, kann die Aktion schon mal länger dauern.
Und Achtung: die Kamera, wenn sie denn vor dem Bauch hängt, vor den klebrigen Tropfen schützen.
Dann: vorsichtig schöne Kugeln - nicht zu große - auf einen passenden Platz pusten (ein Geduldspiel, viele wollen überhaupt nicht so wie sie sollen) und kurz warten, bis die Eiskristalle beginnen zu wachsen........los geht die Knipserei.........
Die Kugeln halten eine gute Weile so durch, man kann sich Zeit lassen - eine eisige Kugel blieb über 1 Stunde heile.

Ich hatte auf meinem Balkon heute einen komfortablen Platz, die Tannenzweige über der Vogelfutterstelle boten eine prima Auflage für die Kugeln. Bis zum Mittag war gutes Gegenlicht und nur ein leichter Windhauch - perfekt, heute endlich mal die 'gefrosteten' Seifenblasen auszuprobieren.

Ich habe die Fotos mit dem 105mm Makro-Objektiv gemacht - ohne Stativ, da ich dauernd in Bewegung war und meinen Blickwinkel auf die Kugeln verändert habe.
Einstellungen meiner Nikon war A (Zeitautomatik) - Blende von f 3.5 oder bis zu f 22 - ISO 100 /ISO 400 - eine Stufe abgeblendet
Es sind so viele Bilder geworden (in gut eineinhalb Stunden) und für dem Anfang bin ich mit etlichen ganz zufrieden. Einige Tage ist dieses Wetter - kalt und sonnig - noch vorhergesagt - es bleibt/ist Zeit zum üben.

Das letzte Foto ist nicht (so) 'perfekt' - ich wäre, hochkonzentriert auf meine Fotoaktion, mehrmals über den kleinen schwarzen Hopserle vor meinen Füßen fast gestolpert - der hat doch keine Scheu mehr vor mir ...............
4 8
7
6 7
5 8
7
3 8
2 8
7
3 7
3 9
2 6
3 8
8
5 8
24
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
7.654
R. S. aus Lehrte | 19.01.2017 | 17:42  
29.030
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 19.01.2017 | 17:45  
28.334
Silvia B. aus Neusäß | 19.01.2017 | 17:48  
44.889
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 19.01.2017 | 17:50  
62.766
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 19.01.2017 | 18:13  
31.443
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 19.01.2017 | 18:23  
29.030
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 19.01.2017 | 20:32  
46.910
Kathrin Zander aus Meitingen | 20.01.2017 | 09:15  
29.030
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 20.01.2017 | 13:31  
62.419
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 20.01.2017 | 14:55  
29.847
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 21.01.2017 | 11:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.