Anzeige

Ferienspiele für Grundschulkinder in Landau: drei Wochen Programm

Besuch in der Kläranlage bei Wetterburg 2012.
Bad Arolsen: Grundschule Landau | Seit Jahren zählen die Ferienspiele im Sommer zum festen Programm des Fördervereins für Jung und Alt. Termin ist vom 8. bis zum 26. Juli.

Drei Wochen lang sorgt der Verein für Programm von montags bis freitags vormittags von 9 bis 12.30 Uhr. In der Zeit von 8 bis 14 Uhr werden die Kinder betreut. Das entlastet die Eltern, die in dieser Zeit ihre Kinder gut aufgehoben wissen. Zeitgleich ist auch der Landauer Kindergarten noch geöffnete. Eingeladen sind Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis elf Jahren.

Das Programm gestalten in diesem Jahr in der ersten Woche Eltern beziehungsweise Erwachsene, die je für einen Tag verantwortlich zeichnen. In der zweiten und dritten Woche führen zwei Studentinnen Regie: Kerstin Wagener aus Landau kümmert sich vom 15. bis 19. um das Programm, bevor Carolin Knüppel (Bad Arolsen) das Ruder übernimmt. Als Helferinnen zur Seite stehen ihnen Schülerinnen aus Landau.

Treffpunkt ist jeden Morgen die Grundschule am Kump, wo dem Förderverein für dieses Angebot die Bücherei, ein Klassenraum und natürlich der Schulhof zur Verfügung stehen. Ausflüge in die Gemarkung, ins Schwimmbad, eine Radtour und als Highlight die Besichtigung des Pumpspeicherwerks in Hemfurth stehen schon auf dem Programm. Was geplant ist, ist Tag für Tag in der WLZ zu lesen.

Anmeldungen sind nicht nötig (bis auf den Hemfurth-Ausflug). Der Vormittag kostet vier Euro, ermäßigt einen Euro für Vereinsmitglieder. Der Jahresbeitrag im Förderverein beläuft sich auf zwölf Euro. Informationen gibt es unter www.bergstadt-landau.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.