Anzeige

AWO besucht Hansestadt Soest

Krippe in St. Patrokli
Am 02. Dezember 2017 hat die AWO Bad Arolsen mit 38 Teilnehmern die Winterfahrt durchgeführt. Thema war die Kreisstadt Soest mit rund 50.000 Einwohnern. Obwohl Soest im Herzen Westfalens und nicht am Wasser liegt, handelt es sich um eine Hansestadt. Schon um 1000 nach Christus pflegte die Stadt, begünstigt durch die zentrale Lage am Hellweg, Beziehungen zu Menschen aus der ganzen Welt. Der Hellweg ist eine Handelsstraße zwischen Duisburg und Magdeburg. Das „Weiße Gold“ der Salzquellen und diese verkehrsgünstige Lage, waren für die Kaufleute so verlockend, dass sie eine Ansiedlung gründeten, die im Jahre 836 erstmals erwähnt wird. Das Soest zur Zeit der Hanse zu den wichtigsten Städten Westfalens gehörte, lässt sich an einer Reihe von imposanten Bauwerken ablesen. Die Wiesenkirche von 1313 zählt zu den schönsten spätgotischen Hallenkirchen Deutschlands. Im Zentrum der Innenstadt erhebt sich der mächtige romanische Turm von St. Patrokli, auch „Turm Westfalens“ genannt. Besonders stolz sind die Soester auf ihre fast vollständig erhaltene Stadtumwallung. Noch heute kann man auf der alten Mauer zu Fuß die Stadt umrunden. Das Osthofentor ist das letzte erhaltene von ursprünglich zehn Stadttoren. Zahllose Mauern der historischen Soester Altstadt werden unübersehbar von dem sogenannten Grünsandstein bestimmt. Am Hellweg gewonnen, gehörte der markante Stein im Mittelalter zum bevorzugten Baumaterial von Kirchen und Häusern.
Ausgangspunkt des Besuchs war der „historische Altstadtrundgang“, 40 Tafeln mit Texten und Bildern in der Altstadt schaffen einen Bogen von der Vergangenheit zur Gegenwart. Auf den Tafeln konnte man die Beschreibungen einzelner Sehenswürdigkeiten ablesen und sich informieren über geschichtlichen Hintergründen.
Nach dem historischen Rundgang blieb dann noch viel Zeit um den Tag auf den Weihnachtsmarkt ausklingen zu lassen. An rund 100 Ständen wurde zwischen Dom, Petrikirche und Marktplatz Weihnachtliches angeboten.
Auf der Rückfahrt hat dann der Vorstand noch eine Tombola veranstaltet, wobei es schöne Adventspräsente als Preis gab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.