Anzeige

Zwölf schwäbische Jahrgangsmeistertitel für das Schwimmteam Neusäß in Leipheim

Samantha Borkowski (Foto: Lena Pfitzmaier)
 
Felix Odau (1.) und Nico Brunner (2.) (Foto: Lena Pfitzmaier)
Am vergangenen Wochenende traten im Leipheimer Gartenhallenbad 15 Schwimmerinnen und Schwimmer für das Schwimmteam Neusäß bei den Schwäbischen Jahrgangsmeisterschaften und Meisterschaften der Masters an den Start. Sie absolvierten insgesamt 90 Starts, für die sich die Schwimmer jeweils im Vorfeld mittels Pflichtzeiten qualifizieren mussten.

Die Kinder des Jahrgangs 2009 waren in diesem Jahr die Jüngsten. Auch das Schwimmteam schickte drei Schwimmer aus den Aufbaumannschaften ins Wasser. Leonie Schneider wurde über 100m Brust Vierte, während Nico Brunner und Felix Odau sogar mehrmals den Sprung auf die Podestplätze schafften. Nico wurde über 100m Lagen schwäbischer Jahrgangsmeister. Über 200m Freistil feierten sie einen Doppelsieg, bei dem Felix den ersten Platz belegte und Nico sich die Silbermedaille sicherte. Auch über 100m Freistil war Felix der Konkurrenz überlegen und schaffte damit über beide Freistilstrecken den Sprung in die Top Vier der aktuellen bayerischen Bestenliste seines Jahrgangs.
Auch bei den Schwimmern der ersten Mannschaft purzelten die Bestzeiten.
Sebastian Wienand (2007) schwamm über 200m Freistil und 100m Brust zur Silbermedaille und holte über 200m Brust einen weiteren Jahrgangsmeistertitel für das Schwimmteam.
Alina Brunner (2006) schwamm zweimal auf den dritten Platz, während Raja Kolbe (2005) trotz deutlicher neuer Bestzeiten, vor allem über die längeren 200m-Strecken in Freistil,  Brust, Rücken und Lagen, nicht den Sprung auf die Medaillenplätze schaffte, sich aber im Mittelfeld ihres starken Jahrgangs behauptete.
Lena Wolf (2007) gewann über 200m Brust eine Bronzemedaille und verbesserte ihre Bestzeiten von Januar über 200m Freistil und 100m Lagen um über sieben bzw. sechs Sekunden. Auch Linda Kinader (2005), Moritz Lehmann (2006) und Lina Drechsel (2004) konnten sich für die Schwäbischen Meisterschaften qualifizieren und erkämpften sich einige neue persönliche Bestzeiten.
Elena Moreira dos Santos (2007) und Johanna Gölder (2006) hatten am Wochenende mit jeweils neun Starts die meisten Einsätze.
Johanna bewies ihre Vielseitigkeit und schwamm bei jedem Start zu einem Podestplatz, davon jeweils zum schwäbischen Jahrgangsmeistertitel über 200m Freistil in 2:28,00 Minuten, 100m Brust sowie 100m Lagen. Sie schob sich mit ihrer Leistung über 100m Lagen gleichzeitig auf Rang fünf der bayerischen Bestenliste. Elena ergatterte bei acht Starts eine Medaille. Auch sie siegte dreimal: über 100m Brust, 100m sowie 200m Rücken. Dass sie damit auch in Bayern weit vorne liegt, zeigt der Blick auf die Rangliste. Sie liegt über 100m Rücken auf dem vierten Platz der in diesem Jahr geschwommenen Zeiten und über 200m Rücken sogar auf Rang drei.
Hannah Jäger (2001) konnte nach zahlreichen Trainingsunterbrechungen wieder alte Bestzeiten unterbieten. Sie wurde dafür mit jeweils zwei Silber- und Bronzemedaillen belohnt.
Bei den Masters starteten für das Schwimmteam in der AK20 Johanna Zillner und Samantha Borkowski. Samantha konnte sich in ihrer Paradedisziplin Rücken gleich über zwei schwäbische Meistertitel in der AK20 freuen. Sie siegte über 100m sowie 200m, wobei sie in 200m Rücken ihren eigenen Vereinsrekord in 2:32,59 Minuten erneut verbesserte. Auch über drei 50m-Strecken konnte sie sich jeweils über eine Silbermedaille freuen und machte mit einer Bronzemedaille über 100m Freistil ihren Medaillensatz komplett.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.