Anzeige

Samstag 20 Uhr gegen Essen in der Augsburger Sporthalle

Wann? 05.11.2011 20:00 Uhr

Wo? Sporthalle Augsburg, Ulrich-Hofmaier-Straße 30, 86159 Augsburg DEauf Karte anzeigen
 
Gelingt den Topstar Baskets der erste Sieg in der ProA? (Foto: Marc Antaon)
Augsburg: Sporthalle Augsburg | Das dritte Heimspiel steht für die BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen in der zweiten Basketball Bundesliga PRO A am Samstagabend in der Augsburger Sporthalle auf dem Programm. Sprungball gegen die ETB Wohnbau Baskets Essen ist um 20 Uhr. Es ist für die Leitershofer der Start in eine sogenannte englische Woche. Bereits am Donnerstag tritt man auswärts bei den Cuxhaven BasCats an, ehe dann am darauffolgenden Sonntag (16.30 Uhr) die webmoebel Baskets aus Paderborn wiederum Gast in Augsburg sein werden.

Bei den TOPSTAR Kangaroos stand die Trainingswoche im Zeichen der Integration von Neuzugang Dewayne Richardson. Der 33-jährige US-Amerikaner erhielt am Donnerstag seine Spielberechtigung und wird sich somit am Samstagabend erstmals dem Augsburger Publikum präsentieren können. „Dewayne ist ja bereits seit Sonntag in Augsburg, wir haben in dieser Woche wirklich jeden Tag genutzt, dass er sich rasch an die Spielsysteme und die Mannschaft gewöhnt. Das hat aus meiner Sicht schon ganz gut geklappt, man merkt, dass Richardson ein sehr routinierter Akteur ist, der viel Erfahrung mitbringt. Man muss ihm nicht viel erklären. Dazu hat er eine sehr offene Art, geht auf alle zu und ist heiß darauf, uns in unserer aktuellen Situation zu helfen“, freut sich BG-Headcoach Stefan Goschenhofer, dass die Integration des amerikanischen Weltenbummlers, der bereits in Österreich, Deutschland, Argentinien und Finnland aktiv war, bereits so weit fortgeschritten ist. Entgegen kamen der BG in dieser Situation die Schulferien, denn so hatte nicht nur Goschenhofer als Hauptschullehrer mehr Zeit als gewöhnlich, sondern man konnte auch einige Male mehr die Osterfeldhalle für zusätzliches Training nutzen. Die Mannschaft will es gegen Essen nun auch wissen und den eigenen Zuschauern erstmals ein spannendes Spiel liefern. Kapitän Felix Förster: „Bisher haben wir auswärts besser agiert als bei den beiden Heimspielen gegen Crailsheim und Heidelberg. Wir haben daher vor eigenem Publikum noch etwas gut zu machen. Wichtig ist nun aber, dass wir auch in der Sporthalle die Manschetten ablegen und von der ersten Sekunde an voll dagegen halten, auch wenn Essen natürlich ebenfalls wie die bisherigen Gegner eine sehr starke Mannschaft hat“, so Förster.

Gelegenheit, Neuzugang Dewayne Richardson näher kennen zu lernen, aber auch mit den anderen Spielern, den Trainern und den Verantwortlichen sich auszutauschen, gibt es dann nach dem Spiel. Denn ab sofort soll es direkt im Anschluss an die jeweilige Partie für alle Zuschauer ein lockeres Treffen im Innenbereich der Sporthalle am von der BG bewirtschafteten Hasen-Bräu Stand geben. Abteilungsleiter Hans Kiesling: „In den bisherigen zwei Heimspielen haben wir dieses traditionelle und immer sehr beliebte „Meet & Greet“ aus der Osterfeldhalle noch nicht richtig in die Sporthalle hinüberziehen können. Teils wussten es die Fans noch nicht, teils war man vielleicht auch aufgrund der Ergebnisse nicht so in Feierlaune. Das soll sich jetzt ändern, unabhängig vom Ausgang des Spiels soll der Spaß an der PRO A erhalten bleiben. Das Tolle daran ist: Unser Namenssponsor TOPSTAR wird diesen Bereich dann bis zum Spiel in einer Woche gegen Paderborn mit Möbeln aus seinem Sortiment ausstatten, so dass wir da dann eine richtige kleine und gemütliche Lounge haben werden. Hierfür ganz herzlichen Dank an TOPSTAR und die Familie Wagner“, empfiehlt Kiesling allen Fans, sich nach dem Spiel noch zusätzlich etwas Zeit einzuplanen. Einlass in die Sporthalle ist am Samstag ab 18.45 Uhr.

Die zweite Mannschaft der Leitershofer in der 2. Regionalliga Süd tritt dann am Sonntag auswärts beim MTSV Schwabing an. Die Münchner werden wohl der erste wirkliche Gradmesser für die Zweite der BG in dieser Saison. Trotzdem möchte die Mannschaft von Trainer Robert Rieblinger natürlich ihre weiße Weste wahren und im fünften Spiel den fünften Sieg einfahren, was für einen Aufsteiger ja eine beachtliche Bilanz wäre.

Der Gegner: ETB Wohnbau Baskets Essen

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte spielen die TOPSTAR Kangaroos gegen eine Mannschaft aus dem Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Essener starteten was die nackten Zahlen angeht ebenfalls nicht berauschend in die neue Saison, lediglich gegen Erdgas Ehingen konnte ein Sieg verbucht werden. Sieht man aber etwas genauer hin, kamen die fünf Niederlagen allesamt sehr knapp und unglücklich zustande. So verlor man sowohl gegen Chemnitz als auch letzte Woche gegen den MBC erst in letzter Sekunde mit jeweils zwei Punkten Differenz. Gegen den Ligafavoriten Weißenfels hatte man sogar zur Halbzeit noch mit elf Zählern geführt. Unumschränkte Stars der Essener sind die beiden US-Akteure Christopher Alexander (28/188/Aufbau) und Joseph James Henley (26/195/Center). Letzterer ist für einen Brettspieler eher klein gewachsen, sorgt aber mit 114kg Körpergewicht und enormer Sprungkraft für mehr Präsenz unter den Körben, als es seinen Gegenspielern jeweils lieb ist. Er ging wie Corey Hassan übrigens aus der Sacred Heart University hervor. Weitere Ausländerpositionen beim ETB besetzen auf den Außenpositionen Kendall Chones (27/201/PF) und Bobby Nash (27/201/SF). Die beiden besten deutschen Spieler im Team von Trainer Igor Krizanovic (38) sind die bundesligaerfahrenen Marco Buljevic (24/196/SG/früher u.a. Ehingen, Oldenburg, Gießen) und Sebastian Schröter (28/207/C, früher Hagen).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.