Anzeige

Red Kangaroos bezwingen im Testspiel Nördlingen

Devin Uskovski war wieder bestens aufgelegt (Foto: Andreas Lode)
Mit einem 83:69 (44:32) Erfolg bezwang die BG Leitershofen/Stadtbergen am Samstagabend in einem Testspiel den ambitionierten Regionalligisten Nördlingen Giants. Topscorer bei der BG war Devin Uskoski mit 29 Zählern.

Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spiel, nach einem ausgeglichenen ersten Viertel zeigten dann die Red Kangaroos gutes Defensivspiel und im Angriff auch eine geschlossene Mannschaftsleistung, so dass zur Halbzeit ein 12 Punkte Vorsprung von der Anzeigetafel leuchtete. Nach dem Seitenwechsel sahen die rund 150 Zuschauer, dass beide Mannschaften in dieser Phase der Saison einiges ausprobieren wollten. Der Schwung bei der BG ging dann auch etwas verloren, so dass die Nordschwaben bis Ende des dritten Viertel auf 57:63 verkürzen konnte. Im Schlussabschnitt sorgte Leitershofen dann aber wieder für klare Verhältnisse und legte mit einem 14:0 Zwischenrun den Grundstein für einen letztendlich verdienten Sieg. „Wir haben aus dem letzten Spiel gegen Oberhaching gelernt und uns in der Defensive weiterentwickelt. Aber das Spiel hat uns auch gezeigt, dass wir in der Offensive flexibler werden müssen. Gut gefallen haben mir unsere jungen Neuzugängen Leo Vrkas und Valerian Zenk, die bereits gut Akzente setzen konnten. Nördlingen hat eine gute Mannschaft und wird in der Regionalliga sicher um die Meisterschaft mitsprechen“, zog Trainer Stefan Goschenhofer nach dem Spiel ein insgesamt positives Fazit.


Diesen Mittwoch reist die Mannschaft nun ins Trainingslager an den Gardasee. Bis zum kommenden Montag hat Coach Goschenhofer insgesamt 14 Trainingseinheiten sowie ein Testspiel gegen den italienischen Drittligisten Cartiere Riva del Garda angesetzt. Die BG konnte in Garda günstig eine Halle sowie zwei Ferienwohnungen anmieten. „ Neben den Trainings wird aber auch das Miteinander neben dem Feld nicht zu kurz kommen, schließlich sind wir ja ein Team, das über den Mannschaftsgeist punkten soll, da ist das sicherlich eine gute Maßnahme“, freut sich Goschenhofer.


Das Spiel war gleichzeitig die Generalprobe für die Organisation in der renovierten Osterfeldhalle für das erste Zweitligaheimspiel am 25.9. gegen BIG Gotha. Abteilungsleiter Hans Kiesling zeigte sich dann auch einigermaßen zufrieden mit dem Stand der Dinge: „ Leider wurden die neuen Tribünen mit einigen Macken angeliefert, hier muss die Herstellerfirma diese Woche auf jeden Fall noch nachbessern.

Ein paar andere Kleinigkeiten sind auch noch zu beheben, das werden wir aber in den nächsten Tagen auch hinbekommen. Für die Zuschauer war es aber ein ganz besonderes Gefühl, in der Osterfeldhalle auf einer Tribüne zu sitzen, die Fans waren sehr zufrieden“, so Kiesling.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.