Anzeige

Prellball - der Sport, die Regeln und Turniere 2010

Lass prellen! (Foto: prellball-dsm.de)
Prellball ist ein Mannschaftssport, der in der Halle betrieben wird und zählt zu den Rückschlagsportarten. Das Spielfeld ist 16 Meter lang, halb so breit und wird von einem Netz in 40 Zentimern Höhe geteilt. Vier Spieler auf jeder Seite versuchen, den Ball durch Prellen über das Netz in die gegnerische Spielfeldhälfte zu treiben. Prellen ist gemäß Regelwerk, wenn der Ball mit der Faust oder dem Unterarm zum Boden gespielt wird.
Wie beim Volleyball darf eine Mannschaft noch drei Ballkontakte haben, bevor das runde Spielgerät in der Hälfte des Gegners landet. Allerdings darf der Ball zwischen jedem Kontakt einmal aufprallen. Aber ein Spieler, der schon am Ball war, darf ihn erst wieder berühren, wenn er erneut von der Gegenmannschaft kommt. Einen Volley-Schlag dürfen Prellball-Spieler übrigens nicht beim Gegner platzieren. Der Ball, der einen Umfang zwischen 62 und 68 Zentimetern hat und 320 bis 380 Gramm wiegt, muss immer in den eigenen Spielfeldbereich geprellt werden.
Wer den Ball nicht mehr regelkonform in die gegnerische Hälfte bringt, liefert dem Team auf der anderen Seite zwar einen Punkt, darf aber zur Angabe schreiten. Standard: Ein Spieler darf das Netz nicht berühren. Ungewöhnlich: Prallt der Ball von der Hallendecke ab, läuft das Spiel normal weiter. Es gewinnt die Mannschaft, die nach zehn Minuten die meisten Punkte gemacht hat.
Prellball wird von Jugendlichen genauso gespielt wie von Senioren. Männer und Frauen starten in Wettbewerben und im Ligabetrieb getrennt voneinander, ausgenommen in Mixed-Turnieren. In Deutschland gibt es eine Prellball-Bundesliga, Regionalligen, Meisterschaften und den Deutschlandpokal. Prellball ist keine eigenständige Sportart mit eigenem Verband, sondern ein Fachgebiet des Deutschen Turnerbundes.
Die nächsten Turniere findet am 4. Dezember 2010 statt. Dort spielt einerseits die männliche A-Jugend beim Weißenburger Prellballturnier, andererseits richtet der TV Eiserfeld einen Bundesliga-Spieltag aus. Eine Woche später, am 11. Dezember 2010, sind Jungen zwischen 15 und 18 Jahren, Männer und Mixed-Mannschaften beim VfL Kutenholz gefragt, ihr Können zu zeigen.

Quellen: prellball.de, prellball.dsm.de
0
1 Kommentar
279
Helga Schenk aus Peine | 11.11.2010 | 13:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.