Anzeige

Hannover 96 - FC Augsburg: FCA vorne schwach, H96 hinten

Am Samstagnachmittag treffen heimstarke Hannoveraner auf ausw├Ąrtschwache Augsburger. Auf dem Papier scheint dieses Spiel eine klare Angelegenheit f├╝r Hannover 96 zu sein. Doch die Niedersachen kamen zuletzt in der Liga und unter der Woche im Pokal etwas ins Straucheln.

Die Heimserie von Hannover 96 ist am letzten Wochenende gerissen. 22 Spiele blieben die Niedersachsen ungeschlagen, ehe Gladbach kam und mit 3:2 die Oberhand behielt. Die Borussia holte dabei sogar einen 0:2-R├╝ckstand auf. Im Pokal gegen Dynamo Dresden konnten sich die Hannoveraner erst im Elfmeterschie├čen durchsetzen. Sorgenkind von H96 ist die Abwehr, die in dieser Saison bereits 16 Tore zulie├č. Schlechter sind nur Wolfsburg, Gladbach und Hoffenheim. Daf├╝r kann Mirko Slomka im Angriff aus dem Vollen sch├Âpfen. Mit Didier Ya Konan, Jan Schlaudraff, Mohammed Abdellaoue und Mame Diouf hat der Trainer die Qual der Wahl.

Der FCA ist in dieser Saison ausw├Ąrts noch sieglos. Problemzone ist hier der Angriff. Mit nur f├╝nf Treffern stellt der FC Ausgburg den schlechtesten Angriff der Liga. In der Liga warten die Fuggerst├Ądter seit zwei Spielen auf ein geschossenes Tor. Von insgesamt 118 Torsch├╝ssen gingen nur 29 tats├Ąchlich auf das Tor, f├╝nf schafften es hinter die Linie. Unter der Woche gab es einen m├╝hsamen 1:0-Pokalerfolg bei Preu├čen M├╝nster. Ob dieser das n├Âtige Selbstvertrauen f├╝r das Hannover-Spiel gebracht hat, ist fraglich. Sollten die St├╝rmer nicht bald in Form kommen, wird es eine ganz schwere Saison f├╝r Augsburg. Der Transfermarkt wird von der sportlichen F├╝hrung sicherlich schon mit Argusaugen beobachtet.
0
1 Kommentar
1.672
Christina Rolle aus Augsburg | 05.11.2012 | 10:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.