Anzeige

FC Augsburg: Verstärkt Daniel Adlung die Offensive?

Die schlechte Chancenverwertung ist beim FCA das große Manko in dieser Saison. Aus diesem Grund sucht der Tabellenletzte auch Verstärkung für seine Offensivabteilung. Ins Visier geraten ist dabei Daniel Adlung vom FC Energie Cottbus. Der 25-Jährige könnte bereits im Winter zu den Fuggerstädtern wechseln.

Fußballtor
Kommt mit Daniel Adlung ein
treffsicherer Stürmer zum FCA?
(Bild: Rainer Sturm/pixelio.de)
Der FC Augsburg ist an einer Verpflichtung von Daniel Adlung von Energie Cottbus interessiert, wie der Kicker berichtet. Der Stürmer, der von 2001 bis 2008 bei Greuther Fürth stürmte, soll die schwache Offensivabteilung der Schwaben verstärken. Mit erst elf Toren haben die Fuggerstädter die wenigsten Tore im Fußball-Oberhaus erzielt. Der Vertrag des 25-Jährigen bei den Lausitzern läuft am Ende der Saison aus. Ein Wechsel in der Winterpause wäre somit der letzte Zeitpunkt, noch eine Ablöse zu bekommen. Und der Stürmer hat wohl auch bereits angedeutet, den Verein auf jeden Fall am Ende der Saison verlassen zu wollen.

Allerdings hat Adlung seine Chancen, im Oberhaus zu spielen, selbst etwas geschmälert. Ein Nachtreten beim 0:3 gegen Aue am letzten Spieltag brachte ihm eine Rote Karte und eine Sperre von drei Spielen ein. Diese würde Adlung auch als Hypothek mit zu einem neuen Verein nehmen. Nichtsdestotrotz könnte der FCA Adlung in der Rückrunde noch gut gebrauchen. Bei Cottbus hat der Stürmer in der laufenden Saison 17 Spiele absolviert, dabei drei Tore erzielt und fünf Vorlagen gegeben.

Für Adlung besteht allerdings die Gefahr, dass er zu einem Verein wechselt, der in der nächsten Saison selbst in der zweiten Liga spielt. Mit Cottbus hätte er diese Saison vielleicht sogar die Chance aufzusteigen. Derzeit liegt die Mannschaft auf Rang vier der Zweitliga-Tabelle, mit drei Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz. Zurzeit sind das alles ohnehin nur reine Gedankenspiele, denn Energie-Sportdirektor Christian Beeck äußerte sich zur Personalie Adlung laut dem Kicker folgendermaßen: „Weil uns bislang noch keine offizielle Anfrage vorliegt, beschäftigen wir uns mit diesem Thema noch nicht.“
0
1 Kommentar
8.543
Mike Zehrfeld aus Langerringen | 18.12.2012 | 17:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.