Anzeige

Erfolgreiche Jagd auf Bestzeiten und Medaillen bei den Regionalen Bestenkämpfen

Raja Kolbe war über Brust im Jahrgang 2005 nicht zu schlagen
 
Die Neusäßer Bezirkszwerge mit Trainerin Lena Pfitzmaier

Auch der Nachwuchs beweist sich im kindgerechten Wettkampf

Ein Bericht von Lena Pfitzmaier.
Am vergangenen Samstag wurden im Hallenbad Haunstetten die Regionalen Bestenkämpfe Schwaben Nord ausgetragen. An dem vom SB Delfin Augsburg ausgerichteten Wettkampf nahmen knapp 250 Schwimmer von 15 Vereinen teil und absolvierten über 900 Einzelstarts.
Mit dabei waren 22 Aktive des Schwimmteam Neusäß aus den Leistungs- und Aufbaumannschaften. Gleich zu Beginn kam die deutlich anspruchsvollste Disziplin. Alina Brunner(2006), Raja Kolbe (2005) und Lina Drechsel (2004) gingen über 200m Schmetterling an den Start. Lina konnte dies zu ihren Gunsten entscheiden und stellte eine super Bestzeit auf.

Danach war Wettkampfstart für die jüngsten Teilnehmer im Feld im Jahrgang 2009. Hier starteten die Schwimmer über 50m Rücken, Brust und Freistil. Paula Radewahn und Leonie Schneider wechselten sich auf dem Podest ab, Leonie wurde Dritte in Rücken und Paula in Brust. Zusätzlich gelang Paula ein toller erster Platz über die Freistilstrecke in der Zeit von 0:51,27.
Noch erfolgreicher waren die Jungen: Felix Odau und Nico Brunner standen bei jedem ihrer drei Starts auf dem Treppchen, Felix konnte den Lauf über 50m Freistil sogar für sich entscheiden, wurde in Rücken und Brust jeweils Zweiter. Nico ging zusätzlich noch über 25m Schmetterling an den Start und wurde für seinen Trainingsfleiß mit einer tollen Zeit von 0:27,89 und dem ersten Platz belohnt. Valentin Gölder konnte seine bisherigen Bestzeiten deutlich verbessern.
Auch weitere Schwimmer der Aufbaumannschaften waren bei dem Wettkampf mit von der Partie. Raphael Greiner (2008) und Alina Meiller (2007) zeigten auf ihrem ersten Wettkampf eine tolle Leistung. Vanessa Fischer (ebenfalls 2007) konnte ihre Leistungen im Vergleich zu den letzten Wettkämpfen deutlich steigern und ihre Bestzeit über 100m Brust um ganze acht Sekunden unterbieten, was ihr eine schwäbische Pflichtzeit einbrachte. Über die doppelte Distanz wurde sie am Ende des Wettkampfs Dritte. Finja Lehmann (2008) startete zum ersten Mal über 100m Brust, 200m Freistil und Rücken und konnte sich in Freistil den dritten und in Rücken sogar den zweiten Platz sichern.

Aus der Leistungsmannschaft waren zwölf Schwimmer am Start. Die erfolgreichste von ihnen war, wie vor zwei Wochen in Gersthofen, Lina Drechsel (2004). Sie stand bei jedem ihrer fünf Starts ganz oben auf dem Podest. Dreimal auf dem obersten Podestplatz landeten auch Raja Kolbe (2005), Johanna Gölder und Moritz Lehmann (beide 2006). Johanna entschied mit tollen neuen Bestzeiten die 100 und 200m Freistilstrecken und 100m Rücken für sich, Raja war über 100 und 200m Brust und 200m Lagen nicht zu schlagen, Moritz gewann 100 und 200m Freistil und 200m Lagen. Weitere Siegen fuhren Giuliana Cecini (100m Rücken), Lena Wolf und Sebastian Wienand (beide 200m Brust) im Jahrgang 2007 ein. Weitere gute Podestplatzierungen und Bestzeiten erreichten Elena Moreira dos Santos, Luis Drechsel (beide 2007), Alina Brunner (2006) und Felicitas Borkowski (2004). Linda Kinader (2005) schwamm über 200m Rücken in 3:05,33 min auf den zweiten Platz und sicherte sich über 100m Rücken und 200m Freistil die Teilnahme an den Schwäbischen Meisterschaften. Luis Fuchs (2006) aus der zweiten Leistungsmannschaft freute sich über einen dritten Platz über 200m Brust.

Die Ergebnisse der „Bezirkszwerge“

In der Pause zwischen den beiden Wettkampfabschnitten konnte sich der Nachwuchs der Vereine im kindgerechten Wettkampf „Bezirkszwerge“ messen. Hier waren Kinder der Jahrgänge 2010 und jünger startberechtigt. Acht Schwimmer der Elementar- und Aufbaumannschaft gingen hier für das Schwimmteam erfolgreich an den Start. Die drei jüngsten Teilnehmerinnen des Wettkampfs Luisa Radewahn, Elina Schneider und Elisa Odau (alle 2012) machten die ersten drei Plätze über 25m Beine und 25m Brust in ihrem Jahrgang unter sich aus.
Im Jahrgang 2011 konnte sich Celine Eberle über 25m Brust und Rücken zwei zweite Plätze sichern und die 25m Beine-Strecke für sich entscheiden. Emilia Bauer wurde Erste über 25m Brust und Dritte in Rücken.
Im Jahrgang 2010 war mit über zehn Teilnehmern starke Konkurrenz am Start. Tamara Eicher und Zoe Müller konnten ihre Bestzeiten des letzten Wettkampfes deutlich unterbieten und starteten zum ersten Mal auch über 25m Freistil, ebenso wie Maximilian Wienand. Er erreichte bei vier Starts sogar dreimal den ersten Platz. Am Ende gab es für alle kleinen Wettkampfschwimmer eine Medaille und Urkunden über die absolvierten Strecken.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 01.04.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.