Anzeige

Eine schwarze Woche für den TSV Aufgehts Steppach

Adele Weber
 
Christian Diel

Damen Bezirksliga Mitte.

Ein Herzschlagfinale lieferten die Damen des TSV Steppach bei den Draufgängern aus Augsburg. Die Startpaarung des TSV erspielte sich einen beruhigenden Vorsprung von 2:0 Punkten und 70 Holz. Eine klare Angelegenheit, sollte man meinen. Mit zunehmender Spieldauer aber schmolz der Vorsprung immer mehr zusammen. Am Schluss blieben noch dünne 2 Holz, das Spiel endete mit 4:2 Punkten und 1964:1962 Holz zu Gunsten des TSV Steppach. Mannschaftsleistung spielte Anja Maag mit 502 Holz. 
Trotz ansprechender Leistung gab es im Heimspiel gegen den Kissing-Mering EV für die TSV-Damen nichts zu gewinnen. Bereits die Startpaarung geriet bei einem 1:1 nach Punkten mit 47 Holz in Rückstand. Auch die Mannschaftsbestleistung von 552 Holz durch Adele Weber reichte nicht aus, gegen die gut aufgelegten Gäste Boden gut zu machen. Das Endergebnis lautete 1:5 und 2049:2092 Holz zu Gunsten der Damen aus Kissing-Mering. 

Herren I.

Regionalliga Schwaben/Oberbayern. Zum Auswärtsspiel beim SKC Töging/Erharting 2 hatte man sich einiges vorgenommen, der Anschluss zur Tabellenspitze sollte nicht verloren gehen. Die Startspieler lieferten sich ein ausgeglichenes Duell, 1:1 Punkte und ein Plus von 11 Holz ließen hoffen. Trotz guter Leistungen der Mittelpaarung, bei der Christian Diel mit 561 Holz zu gefallen wusste, gingen beide Mannschaftspunkte an die Gastgeber und aus dem Plus wurde ein Minus von 21 Holz. Die Schlusspaarung begann vielversprechend, nach dem ersten Durchgang lag man 5 Holz in Front. Spannung bis zum Schluss war angesagt. Trotz des besten Auswärtsergebnisses, das eine Gastmannschaft diese Saison in Töging gespielt hat, hatte man mit 3272:3300 Holz und 1:7 Punkten das Nachsehen.
Im folgenden Heimspiel war mit dem Tabellenführer aus Munningen die spielstärkste Mannschaft der Klasse zu Gast. Das stellte gleich die Startpaarung unter Beweis. Trotz der Mannschaftsbestleistung von Christian Diel mit 569 Holz konnte man den Gästen, bei denen Dominik Feldmeyer mit 602 Holz Tagesbestleistung spielte, nicht Paroli bieten und geriet mit 0:2 Punkten und 47 Holz in Rückstand. Die Mittelpaarung erspielte sich zwar einen Mannschaftspunkt, der Rückstand erhöhte sich trotzdem auf 65 Holz. Auch bei der Schlusspaarung des TSV wollte der Knoten nicht platzen. Man leistete sich zwar keinen Ausrutscher, die Spitzenergebnisse aber die nötig sind, einen Tabellenführer zu schlagen, blieben leider aus. Letztlich musste man sich mit 1:7 Punkten bei einem Gesamtergebnis von 3274:3357 Holz den Gästen aus Munningen geschlagen geben.


Herren II.

Bezirksliga Nord. Nach dem klaren Heimsieg von letzter Woche ging man mit genügend Selbstvertrauen ins Auswärtsspiel gegen den KC Pöttmes. Der Vorsprung von 16 Holz bei einem 1:1 nach der Startpaarung war in erster Linie dem schwachen Auftritt des Gegners zu verdanken. Im Mittelabschnitt konnte der Vorsprung auf vorentscheidende 91 Holz und 3:1 Punkte ausgebaut werden. Großen Anteil daran hatte Wolfgang Lange, der 564 Holz Tagesbestleistung spielte. Der Endspurt der Pöttmeser Schlusspaarung reichte nur noch aus, den Rückstand um 10 Holz zu verringern. Letztlich konnte der TSV Steppach einen sicheren 6:2 Punktesieg feiern bei einem Gesamtergebnis von 3132:3051 Holz.
Mit  dem SKC Königsmoos war im nächsten Heimspiel der Tabellendritte zu Gast. Vor allem dank den überragenden 602 Holz durch Josef Leichtle ging der TSV mit 2:0 Punkten und 112 Holz klar in Führung. Im Mittelabschnitt schrumpfte der Vorsprung zwar auf 66 Holz, nach Punkten konnte man bei einem 3:1 die Gäste auf Distanz halten. Dem entfesselt aufspielenden Schlusskegler der Gäste - Tobias Krämer mit 610 Holz - hatte der TSV dann aber wenig entgegen zu setzen. Im zweiten Schlussduell blieb es bis zuletzt spannend. Ein Punktgewinn - was ein Unentschieden bedeutet hätte - wäre trotz klarem Holzrückstand möglich gewesen. Leider war das Glück dem TSV nicht hold, so dass man sich den Gästen mit 3:5 bei einem Gesamtergebnis von 3119:3220 Holz geschlagen geben musste.


Herren III.

Kreisklasse D. Nichts zu gewinnen gab es für die drítte Herrenmannschaft bei den Sportfreunden des SV Mammendorf 2. Bereits nach der Startpaarung lag man bei ausgeglichenem Punktestand mit 90 Holz im Rückstand. Nachdem auch die Schlussspieler des TSV deutlich Federn ließen, musste man sich letztlich klar mit 1866:2030 Holz und 2:4 Punkten geschlagen geben. Bester Spieler des TSV Steppach war Elias Luigart mit 500 Holz.
Leider fand man auch im folgenden Auswärtsspiel nicht auf die Erfolgsspur zurück. Kein TSV-Spieler konnte seine Normalform zeigen, das bedeutete Saisonminusrekord. Am Ende stand eine klare 0:6 Niederlage bei 1857: 1950 Holz zu Buche. Mannschaftsbester Spieler des TSV Steppach war Hans Heuberger mit 475 Holz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.