Anzeige

Dritte Herrenmannschaft des TSV Aufgehts Steppach sichert sich die Meisterschaft

Christian Saule
 
Daniel Seidl

HERREN I.

Landesliga Süd. Im Spiel beim punktgleichen Tabellennachbarn KF Jedesheim kam der TSV Steppach nur sehr schwer aus den Startlöchern. Bevor man sich gefangen hatte, war der Rückstand bereits so groß, dass die letztlich deutliche 3206:3351 Niederlage bei 3:5 Punkten nicht mehr zu verhindern war.
Mit Verspätung in Jedesheim angekommen war die Startpaarung wohl noch gedanklich im Stau auf der Autobahn. Das Ergebnis war ein Rückstand von 0:2 Punkten und 105 Holz. Zwar konnte das Mittelduo des TSV einen Mannschaftspunkt gewinnen, der Holzrückstand wuchs aber auf uneinholbare 198 Holz an. Trotz der aussichtslosen Lage zeigte die Schlusspaarung eine ansprechende Leistung – Christian Saule spielte mit 569 Holz Mannschaftsbestleistung – und konnte beide Mannschaftspunkte für sich gewinnen. Am Ende aber zu wenig, um dem Spiel noch eine Wende geben zu können.
Mit 17:17 Punkten ist man jetzt im Tabellenmittelfeld angekommen. Zum Saisonabschluss ist ein spannendes Finale zu erwarten, empfängt man doch den sich mitten im Abstiegskampf befindlichen Lokalrivalen Fortuna Schwabmünchen.

Die Einzelergebnisse waren wie folgt (TSV Spieler erst genannt):
Peter Koreny (0) 491 – 595 (4) T. Alander, Josef Leichtle (2) 553 – 554 (2) N. Stimpfle, Matthias Lange (1) 504 – 596 (3) M. Alander, Winfried Cermak (3) 555 – 556 (1) A. Ruess, Thomas Kempfle (2) 534 – 515 (2) P. Badent, Christian Saule (4) 569 – 535 (0) H. Hoyer.


HERREN II.

Bezirksliga Nord. Um den Klassenerhalt definitiv zu sichern, benötigte die zweite Herrenmannschaft noch einen Sieg. Und der sollte im Auswärtsspiel beim Lokalrivalen TSV1871 Augsburg geholt werden. Nach anfänglich ausgeglichenem Verlauf geriet die Startpaarung im letzten Durchgang bei 1:1 Punkten mit 22 Holz in Rückstand. Im Mittelabschnitt konnte man dem Spiel eine Wende geben, Daniel Seidl überzeugte mit der überragenden Tagesbestleistung von 575 Holz. Bei nach wie vor ausgeglichenem Punktestand machte man aus dem Holzrückstand ein Plus von 22 Holz. Baute das Schlussduo in den Durchgängen 1 bis 3 den Vorsprung auf 38 aus, begann das Polster im letzten Durchgang wieder dahin zu schmelzen. Letztendlich aber konnte man ein Plus von 15 Holz ins Ziel retten und das Spiel mit 5:3 Punkten und 3113:3098 Holz für sich entscheiden.
Damit ist der Klassenerhalt gesichert und man kann entspannt ins Saisonfinale gegen den abstiegsgefährdeten SC Mühlried gehen.

Die Einzelergebnisse waren wie folgt (TSV Steppach erst genannt):
Georg Spengler (2) 525 – 512 (2) J. Kostic, Marco Schmid (2) 508 – 543 (2) A. Kästle, Ulrich Diel (2) 502 – 514 (2) W. Zetzsche, Daniel Seidl (4) 575 – 519 (0) T. Heim, Christian Steppe (2) 516 - 507 (2) A. Höglmeier, Willi Sahl (1,5) 487 – 503 (2,5) A. Ziegler.


HERREN III.

Kreisklasse D. Bereits am vorletzten Spieltag sicherte sich die dritte Herrenmannschaft mit einem überlegenen Heimsieg die Meisterschaft. Der TSV fand gegen die Gäste aus Innigen sofort ins Spiel, die Startpaarung spielte sich mit 2:0 Punkten und 55 Holz in Führung. Das Schlussduo konnte an die guten Leistungen ihrer Vorgänger anknüpfen und einen ungefährdeten Sieg sicher nach Hause spielen. Dabei erzielte Johann Heuberger mit 565 Holz überlegene Tagesbestleistung. Letztlich endete die Partie mit 6:0 Punkten und 2066:1914 Holz zu Gunsten des TSV.

Die Einzelergebnisse waren wie folgt (TSV Steppach erst genannt):
Gerhard Zschappa (2,5) 504 - 486 (1,5) U. Bihler, Reinhard Blank (2,5) 509 - 472 (1,5) R. Hendler, Johann Heuberger (4) 565 - 484 (0) R. Steinbichler, Marco Schmid (3) 488 - 472(1) H. Karlinski.



DAMEN.

Bezirksliga Süd. In ihrem Heimspiel gegen den TuS Fürstenfeldbruck II  wussten die Damen des TSV Steppach zu überzeugen. Bereits die Startpaarung zeigte den Gästen ihre Grenzen auf und erspielte sich mit 2:0 Punkten und 115 Holz ein vorentscheidendes Plus. Nachdem das Schlussduo des TSV den Vorsprung um weitere 47 Holz ausbaute, war der überlegene 5:1 Punkte- und 2015:1861 Holz-Sieg unter Dach und Fach. Mannschaftsbestleistung erzielte Marlies Roch mit 529 Holz.

Die Einzelergebnisse waren wie folgt (TSV Steppach erst genannt):
Sandra Roch (4) 505 - 429 (0) H. Phan, Elke Sohr (3,5) 479 - 440 (0,5) E. Kintopp, Marlies Roch (2) 529 - 531 (2) S. Thanner, Adele Weber (3) 502 - 451 (1) E. Oppermann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.