Anzeige

Doppelsieg für das Schwimmteam in Kaufbeuren

Giuliana Cecini und Elena Moreira dos Santos holen zeitgleich Gold über 100m Rücken im Jahrgang 2007
Am vergangenen Samstag fand in Kaufbeuren das Schüler- und Jugendschwimmfest statt. Für das Schwimmteam Neusäß starteten 18 Schwimmer der ersten Mannschaft sowie der Aufbaumannschaft.

Felix Odau gewinnt erneut Pokal in der Altersklassenwertung

Am erfolgreichsten war Felix Odau (2009), der bei allen fünf Starts mit deutlichem Abstand den ersten Platz belegte. Über 100m Freistil ließ er in 1:36,5 seine Konkurrenten weit hinter sich. Somit gewann er am Ende sehr eindeutig den Mehrkampfpokal seines Jahrgangs, für den die Punkte der drei besten Starts addiert wurden. Damit konnte Felix den zweiten Pokal in zwei Wochen mit nach Hause bringen, denn er gewann bereits das Wochenende zuvor den Pokal für die beste Leistung in seiner Altersklasse.

Nico Brunner (2009) stand zwei Mal auf dem Treppchen. Er sicherte sich die Silbermedaille in 50m Brust sowie die Bronzemedaille über 50m Freistil.
Auch Sebastian Wienand (2007) stand bei jedem seiner Starts auf dem Treppchen: er holte drei zweite und drei erste Plätze.
Johanna Gölder (2006) konnte ebenfalls vier Medaillen zur Gesamtbilanz beitragen und wurde in ihrer Paradestrecke 100m Freistil Erste.
Im gleichen Jahrgang konnte Moritz Lehmann über 100m Rücken den dritten Platz und über 100m Freistil den ersten Platz erreichen.
Lena Wolf (2007) stand in ihren beiden besten Lagen, Freistil und Brust, jeweils zwei Mal auf dem Podest. Sie wurde über 50m Brust, 50m und 100m Freistil Dritte sowie über 100m Brust Zweite.
Elena Moreira dos Santos und Giuliana Cecini (beide 2007) feierten über 100m Rücken einen Neusäßer Doppelsieg. Elena holte außerdem eine weitere Gold- sowie zwei Silbermedaillen, Giuliana konnte über 50m Rücken die schnellste Zeit abliefern und sich über 200m Lagen die Silbermedaille sichern.
Raja Kolbe (2005) wurde über 200m Lagen Zweite und über 100m Brust Dritte.
Die ein Jahr ältere Lina Drechsel wurde zusammen mit den Schwimmerinnen der Jahrgangs 2003 gewertet, konnte sich aber dennoch über 200m Lagen behaupten und wurde Dritte. In der offenen Wertung über 200m Freistil belegte sie von 33 Teilnehmerinnen den 7. Platz. Über 100m Freistil konnte sie ihre Bestzeit auf der 25m-Bahn diesmal sogar in 1:09,14 auf der 50m-Bahn unterbieten.
Hannah Jäger (2001) schwamm sich über 200m Lagen ganz nach oben auf das Podest und holte Gold.
Die jüngste Schwimmerin aus Neusäß, Finja Lehmann (2008), war über 50m Rücken stark und verpasste nur knapp einen Treppchenplatz.
Auch die älteste Schwimmerin, Samantha Borkowski (1997) ging nach einem Auslandsaufenthalt wieder für das Schwimmteam an den Start. Dabei war immer noch deutlich ihre beste Lage zu erkennen: sie holte in der Wertung der Jahrgänge 2000 und älter über 100m Rücken den zweiten Platz, über 50m Rücken den dritten Platz und in der offenen Wertung über 200m Rücken den vierten Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.