Das erste Jahr des FCA in der zweiten Bundesliga

FCA - KSC

Ein kurzer Rückblick in die letzte Saison: Der FCA beendete die Saison 05/06 in der Regionalliga Süd auf dem ersten Platz mit 76 Punkten. Somit hatte er sich den Aufstieg in die zweite Liga gesichert. Es gab viele verschiedene Meinungen, wie sich der FCA in der zweiten schlagen würde, doch wenn man es jetzt so sieht, haben alle dieselbe Meinung. Der FCA ist der beste Aufsteiger in dieser Saison und der Spieler Axel Lawarée ist mit 14 Treffern Dritter der Torschützentabelle.

Der FCA hatte am Anfang dieser Saison erst ein paar Niederlagen. Wenn man sich die Statistik so ansieht, merkt man, dass der FCA erst ab dem 6. Spieltag richtig in der Tabelle aufstieg. In der Tabelle sieht es aktuell eher kurios aus, denn es könnte sich noch einiges ändern, wie z.B. dass statt MSV Duisburg Greuther Fürth oder der SC Freiburg in die erste Bundesliga aufsteigen. Am kommenden Spieltag spielt SpVgg Unterhaching gegen Greuther Fürth. Bei Greuther Fürth geht es um den Aufstieg. Der SpVgg will jedoch nicht absteigen und somit wird diese Begegnung am kommenden Spieltag sehr spannend. Der FCA kann auch aufsteigen, dies ist zwar eher unwahrscheinlich, aber warum nicht? Beim Fußball kann vieles in kürzester Zeit geschehen (wie z.B. als Bayern München vs. Manchester United im Finale standen und der FC Bayern in den letzen 2 Minuten des Spiels verlor und somit Manchester Champions League Meister wurde) ... Wenn der FCA gegen Eintracht Braunschweig und gegen den FC Carl Zeiss Jena gewinnt und wenn der MSV Duisburg, Greuther Fürth, SC Freiburg und der 1.FC Kaiserslautern die Spiele jeweils nicht gewinnen, steigt der FCA auf. Doch wenn man sich das mal vorstellt, wäre es meiner Ansicht nach ein Fehler.

Wenn der FCA wirklich aufsteigen sollte, werden dann die Spiele im Rosenaustadion ausgetragen und wie soll das dann aussehen, wenn der FC Bayern München gegen den FCA antritt? Deswegen wäre es meiner Meinung nach sinnvoller zu warten, bis das neue Stadion in Augsburg fertig gebaut ist, erst dann sollte der FCA aufsteigen.

Ich glaube, was auch passiert, der FC Augsburg wird diese Saison mit einem sehr guten Erfolg abschließen und somit in die nächste Saison starten. Einige Spieler haben sich verlängern lassen, andere aber werden am Anfang der Saison 07/08 nicht mehr beim FCA spielen. Axel Lawarée wird wahrscheinlich den FCA trotz seines Vertrages, der bis 2008 geht, verlassen, da seine Tochter Pauline (6) eingeschult wird. Sie soll in ihrer Muttersprache Französisch unterrichtet werden, was in Augsburg nicht möglich ist, aber in seiner Heimat Lüttich. Der FCA ist natürlich nicht sehr begeistert von der Entscheidung, aber seine Gründe werden hier respektiert und es wird ihm auch nicht schwer gemacht zu gehen. Nach einem neuen Stürmer wird schon gesucht, doch diese Suche gestaltet sich nicht so einfach.

Leonard Haas wird in der nächsten Saison nicht mehr für den FCA spielen, sondern für den SpVgg Greuther Fürth. Dort erhält der offensiv ausgerichtete Mittelfeldspieler einen Vertrag bis 2009. Seine Beidfüßigkeit ist ein großer Vorteil für ihn. Dadurch kann er im Mittelfeld auf jeder Position spielen. Oft überzeugt er durch seine cleveren Passspiele und auch im Abschluss ist er effektiv. Fünf Tore in 13 Partien ist eine gute Leistung für ihn, wenn man bedenkt, dass es sein erstes Jahr im bezahlten Fußball ist.

Unter den Top 25 der Topspieler gehören Mourad Hdiouad, Sven Neuhaus und Sören Dreßler. Moruad Hdiouad, der die Rückennummer 18 hat und im Mittelfeld spielt, ist auf Platz 15. Der Marokkaner hatte bisher in 5 Vereinen gespielt. Dies sind der ZSKA Sofia (2005/06), Litex Lovech (2001-05), Al-Ittihad Jeddah (2000/01), FUS Rabat (bis 00) und Union Sportive Temara. Er hat 27 Spiele in dieser Saison absolviert und 5 Tore geschossen.

Sven Neuhaus, der die Rückennummer 30 trägt und Torwart ist, ist auf Platz 17. Bisher hat er in 4 Vereinen gespielt. Dies sind der Greuther Fürth (2001-06), Fortuna Düsseldorf (1994-01), Schwarz-Weiß Essen (1990-94) und Borussia Byfang (1983-90). Er wurde in 28 Spielen eingesetzt und hat die meisten mit einem guten Ergebnis absolviert.

Sören Dreßler, der die Rückennummer 3 trägt und in der Abwehr positioniert ist, ist auf dem 21. Platz. Er ist der Kapitän der Mannschaft und zugleich der Abwehrchef. Bisher hat er in 5 Mannschaften gespielt. Dies sind der SSV Reutlingen 05 (2000-02), Bayern Hof (bis 00), FC Carl Zeiss Jena, FSV Schleiz und BSG Fortschritt Gefell. Er hat 30 Spiele bis jetzt absolviert.

Am 13.05.2007, dem vorletzten Spieltag dieser Saison, trifft der FCA auf den Eintracht Braunschweig, gespielt wird auswärts in Braunschweig. Am 20.05.2007, dem letzten Spieltag dieser Saison, trifft der FCA auf den FC Carl Zeiss Jena, dieses Spiel wird in der Rosenau ausgetragen, also ein Heimspiel.

Man kann einfach nur stolz auf den FC Augsburg sein, er wird höchstwahrscheinlich die Saison gut abschließen. Er ist der beste Aufsteiger in die zweite Bundesliga, hat viele Spieler, die talentiert und ehrgeizig sind. Nicht nur die Herren sind gut, sondern auch viele junge Spieler aus der Jugend des FCA sind talentiert. Die U23 des FCA hat auch gute Spieler, wenn ich mir dies so durchlese, werden eines Tages bestimmt gute Spieler aus unserem Verein kommen.

Persönlich wünsche ich dem FCA einen guten und langen Weg in der Bundesliga. Wer weiß, vielleicht sieht man nach ein paar Jahren den FCA in der ersten Bundesliga, wie sie gegen den FC Bayern München im neuen Stadion spielen.
0
6 Kommentare
1.222
Cornelia Tippner aus Günzburg | 09.05.2007 | 13:22  
2.188
Boris Braun aus Friedberg | 09.05.2007 | 14:40  
955
Martin Schulze aus Augsburg | 09.05.2007 | 16:38  
1.719
Burak Kara aus Augsburg | 09.05.2007 | 23:06  
2.118
Kurt Aue aus Königsbrunn | 11.05.2007 | 00:24  
1.719
Burak Kara aus Augsburg | 11.05.2007 | 10:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.