ARD Sportschau am Sonntag bald mit Franziska van Almsick?

Steht hier bald Franziska van Almsick im Rampenlicht - das Studio der ARD Sportschau (Bild von Stefan Ladda / pixelio.de) (Foto: Stefan Ladda / pixelio.de)
Wir verdanken ihr zahlreiche Medaillen bei großen Schwimmveranstaltungen. Nach dem Ende ihrer aktiven Laufbahn als Schwimmerin ist es jedoch um Franziska van Almsick relativ ruhig geworden. Erlebt sie nun ein Comeback als Moderatorin der ARD Sportschau am Sonntag Abend?

Erst war sie der Schwimmstar in Deutschland, dann heiratete sie die Handballkoryphäe Stefan Kretschmer, trennte sich medienwirksam von ihm, heiratete ihren jetzigen Ehemann Jürgen Harder und lebt nun mit ihrer Familie eher zurückgezogen in Heidelberg. Ab und an flammte ihr Licht wieder auf und man hörte und sah sie als kompetente Co-Moderatorin und Ansprechpartnerin in Beiträgen über Schwimmwettkämpfe. Mit ihrem Fachwissen unterstützte sie auch die ARD bei Livereportagen und Übertragungen. ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky ist überzeugt von den Leistungen der Berlinerin als Moderatorin und tituliert heute bei 'Bild Online' Van Almsick "als eine Überlegung für die Zukunft". Des weiteren ist zu lesen, dass es bereits Telefonkonferenzen über die mögliche Nachbesetzung des Moderatorenpostens bei der ARD gegeben hat. Darüber hinaus absolviere Franzi bereits Moderatoren Trainings um bei einem Casting für die Sportschau am Sonntag überzeugen zu können.

Ganz anders berichtet der 'Spiegel Online' über das Thema und verhöhnt den Bericht als einen "wahren Knaller der Bild-Zeitung". Nach deren Recherche gäbe es weder eine Vakanz bei der ARD und Van Almsick sei lediglich eine von vielen Kandidaten.

Was halten Sie von Franziska van Almsick als Moderatorin für die Sportschau? Teilen Sie Ihre Meinung mit! Ich freue mich auf Ihre interessanten Beiträge.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.