Anzeige

SnackMartin

Eifrig war das SnackMartin-Team bei der Sache

Unsere Klasse, die 8b der Martinschule, übernahm zwei Wochen lang den Pausenverkauf an unserer Schule.

Bevor es richtig losging, mussten wir uns im Unterricht auf dieses Projekt vorbereiten: Wir brauchten ein Logo und einen Namen, lernten über gesunde Ernährung und übten schon mal Buchführung, Kassieren und das Führen von Kundengesprächen. SnackMartin, so hieß unser Pausenverkauf, war für uns die beste Zeit im Schuljahr. Denn uns allen hat das riesig Spaß gemacht. Das war einmal ganz anders als der normale Unterricht: In der Früh mussten wir schon pünktlich um 7:45 Uhr im Schülercafé sein. Dann ging es gleich richtig ab. Frau Saule hatte schon die Semmeln und Brezen frisch vom Bäcker dabei. Mauritzio war unser Brezendurchschneidemeister. Gülay, Arif, Nermin und Monique habe die Semmeln durchgeschnitten und jeden Tag anders belegt. Es gab Wurst- und Käsesemmeln, Hamburger oder Hot Dogs immer mit frischen Tomaten oder Gurkenscheiben. Frische Pizza von Frau Gierstl und Jason war immer im Nu ausverkauft. Natürlich sorgten wir auch für Vitamine mit unserem Obst. Der Renner bei dem heißen Wetter waren die süßen Wassermelonen. Freitags zum Wochenende gab es immer Eis. Unsere moslemischen Mitschüler kauften auch fleißig bei uns ein, denn sie konnten sicher sein, dass unsere Waren garantiert ohne Schweinefleisch waren. Während in der Küche fleißig gearbeitet wurde, gingen Sonja, Francisca und Jessica durch die Klassen und machten Werbung für die Spezialität des Tages. Nach der zweiten Pause zählten wir die Einnahmen und lagerten die Waren. Anschließend wurde für den neuen Tag geplant und eingekauft. Das war alles so spannend, dass wir gar nicht merkten, dass wir auch eine Menge gelernt haben. Wir wissen jetzt, wie man freundlich mit Kunden umgeht, wie man Wechselgeld herausgibt und wie die Abrechnung funktioniert. SnackMartin hatte sogar ein eigenes Konto auf der Sparkasse. Da haben wir immer unsere Einnahmen eingezahlt und Überweisungen gemacht. Mit dem Gewinn wollen wir uns auf unserer Abschlussfahrt in der 9. Klasse einige Wünsche erfüllen. Wir haben bei SnackMartin so viel gelernt wie in einem 4. Praktikum. Es wäre schön, wenn SnackMartin im nächsten Jahr wieder stattfinden kann. Viele Schüler der Martinschule haben uns gesagt, dass sie auch gerne mitmachen wollen. Wir bedanken uns bei allen unseren SnackMartin-Kunden, bei allen Lehrern, die uns geholfen haben und bei IKRA-Bazar mit den besten Wassermelonen der Welt.
0
4 Kommentare
8.207
Herbert Imberger aus Augsburg | 04.07.2007 | 06:57  
771
Jürgen Dippe aus Neusäß | 04.07.2007 | 10:33  
15.148
Corinna Matthes aus Frielendorf | 04.07.2007 | 11:47  
1.387
johann albrecht aus Donauwörth | 04.07.2007 | 14:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.