Anzeige

Rückstellungen für Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen

Jedes Unternehmen muss bestimmte Geschäftsunterlagen zwischen sechs und zehn Jahren aufbewahren. Oftmals fallen für die Archivierung Kosten an. Manchmal sind diese auch nicht unerheblich. Seit in Kraft treten des Bilanzmodernisierungsgesetz gibt es nun speziell die Rückstellungen für Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen. Je nach Größe des Unternehmens können diese Rückstellungen gebildet werden.

Für die Ermittlung der Rückstellung können zum Beispiel folgende Kosten relevant sein:
- Anteilige Mietkosten für den Archivplatz
- Heizungskosten
- Stromkosten
- Abschreibung für die Archivschränke
- etc.

Jedes Unternehmen sollte für sich prüfen, ob solch eine Rückstellung notwendig ist.


Wir helfen gerne weiter!

Initiative für junge Unternehmen e.V.
Stätzlinger Str. 70
86165 Augsburg

Telefon: 0821 543 94 066
Telefax: 0821 543 94 073
E-Mail: info@i-fuer-u.de

www.i-fuer-u.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.