Anzeige

Landratsamt Augsburg geht ab dem 15. Juni wieder weitestgehend in den Regelbetrieb über

Augsburg: Landratsamt |

Die Maskenpflicht sowie Einschränkungen in Bereichen mit hohem Parteiverkehr bleiben vorerst bestehen

Das Landratsamt Augsburg wird ab Montag, 15. Juni, wieder regulär für Behördengänge geöffnet sein. Die vorherige Terminvereinbarung, die während der akuten Phase der Corona-Pandemie für Besuche in allen Dienstgebäuden erforderlich war, wird in vielen Fachbereichen des Hauses aufgehoben. Die Maskenpflicht bleibt auch nach Lockerung der aktuell gültigen Einlassbeschränkungen vorerst bestehen. Auch die Öffnungszeiten werden wieder auf die üblichen Zeitfenster (montags bis freitags von 7.30 bis 12.30 Uhr und donnerstags von 14 bis 17.30 Uhr) ausgeweitet.

Für Zulassungsstelle, Ausländer- und Fahrerlaubnisbehörde weiterhin Terminvereinbarung notwendig
Für die Dauer der bundesweiten Abstands- und Hygieneregeln werden die aktuell im Landratsamt geltenden Vorgaben für den Parteiverkehr in Teilen der Kreisbehörde mit hohem Besucheraufkommen bestehen bleiben. Das betrifft neben dem Amt für Ausländerwesen und Integration im Haupthaus am Prinzregentenplatz sowie in der Außenstelle in Schwabmünchen auch die Fahrerlaubnisbehörde in Gersthofen sowie die Zulassungsstelle in Gersthofen und Schwabmünchen. „In diesen meist hochfrequentierten Bereichen halten wir bis auf Weiteres noch an der jetzigen Handhabung fest, um längere Wartezeiten oder größere Menschenansammlungen auf den Gängen zu vermeiden“, erklärt Landrat Martin Sailer. Vorerst müssen Bürgerinnen und Bürger, die in der Zulassungsstelle, Ausländer- oder Fahrerlaubnisbehörde vorstellig werden möchten, weiterhin telefonisch oder im Internet einen Termin vereinbaren. (Genauere Informationen sind unter www.landkreis-augsburg.de/termin nachzulesen.) Die Termine werden durch die zuständigen Sachbearbeiter vergeben. Persönliche Vorsprachen ohne vorheriger Terminvergabe sind nicht möglich. Vom Amt für Ausländerwesen und Integration werden grundsätzlich wieder für alle ausländerrechtlichen Angelegenheiten Vorsprachetermine vergeben. Allerdings müssen Bürgerinnen und Bürger beachten, dass bei Terminvergaben die Dringlichkeit des Anliegens berücksichtigt werden muss. Deshalb wird empfohlen, gleichzeitig weiterhin die Möglichkeiten zur telefonischen und schriftlichen Kontaktaufnahme bevorzugt zu nutzen. „Wir bitten um Verständnis, dass wir den Parteiverkehr nur auf diese Weise regulieren und für den Gesundheitsschutz unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie die Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygienevorgaben in unserem Haus sorgen können“, so der Landrat.

Staatliches Gesundheitsamt bald wieder im Normalbetrieb
Ab dem 15. Juni findet auch im Staatlichen Gesundheitsamt im Landratsamt Augsburg wieder regulärer Betrieb statt, nachdem der Bearbeitung der Corona-Pandemie für einige Wochen oberste Priorität eingeräumt werden musste. Im Zuge der Wiederaufnahme des Parteiverkehrs im Landratsamt führt das Gesundheitsamt künftig auch wieder anonyme HIV-Tests durch. Aus Gründen des Infektionsschutzes, um im Bedarfsfall Kontaktpersonen ermitteln zu können, müssen sich auch im Gesundheitsamt alle Besucher in eine Liste eintragen. Hierbei wird explizit Sorge getragen, dass die Anonymität der Tests trotz der Aufzeichnung des Parteiverkehrs gewährleistet bleibt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.