Anzeige

Ist das Ponyreiten auf der Kirmes und auf den Jahrmärkten wirklich Tierquälerei?

Augsburg: Umgebung | PONYREITEN:


Dazu gibt es viele unterschiedliche Meinungen. Für die Einen ist es eine alte Tradition, und sie genießen es wenn die Kinderauge beim Anschauen der Ponys leuchten. Für die Anderen ist das monotone Rundlaufen der Tiere in einem zu engen Kreis, und die laute Musik nur Tierquälerei.

Aufgrund des Druckes aus der Bevölkerung haben viele Städte bereits das Ponyreiten bei öffentlichen Veranstaltungen verboten.

Auf einer Kirmesveranstaltung habe ich mal eine Gruppe von Demonstranten getroffen, die im Ponyreiten nur eine Tierquälerei sehen ( siehe Foto- bitte im Vollbild Modus anschauen).

Wie ist Ihre Meinung dazu?
0
13 Kommentare
57.632
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 28.05.2017 | 06:38  
12.964
Erika Walther aus Augsburg | 28.05.2017 | 09:48  
7.512
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 28.05.2017 | 11:00  
13.374
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 28.05.2017 | 11:31  
21.296
Silke M. aus Burgwedel | 28.05.2017 | 12:40  
38.990
Eberhard Weber aus Laatzen | 28.05.2017 | 12:44  
13.374
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 28.05.2017 | 15:34  
57.632
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 29.05.2017 | 01:26  
57.632
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 29.05.2017 | 01:27  
13.374
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 29.05.2017 | 07:36  
57.632
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 30.05.2017 | 04:30  
13.374
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 30.05.2017 | 07:09  
57.632
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 30.05.2017 | 20:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.