Anzeige

Elternbefragung „Familienbildung“

Augsburg: Landratsamt | Elternkurse, Vorträge, Mütterfrühstück, Tipps zu Erziehungsfragen – das alles sind Angebote der Familienbildung, die Familien im Landkreis Augsburg in ihrem Alltag stärken können.

Die wichtige Aufgabe der kompetenten Beratung und Kompetenzvermittlung übernehmen im Landkreis die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Familienstützpunkte, Familienbüros und Familienstationen. Um auf die Bedürfnisse der Eltern zukünftig noch besser reagieren und eingehen zu können, führt das Amt für Jugend und Familie von 7. bis 31. Januar 2020 eine anonyme Elternbefragung durch, die sich speziell an Familien mit minderjährigen Kindern richtet.

Mit den Ergebnissen sollen die Angebote und Konzepte der Familienbildung im Interesse einer kinder- und familienfreundlichen Region auf die Bedarfe von Eltern angepasst werden. „Ich hoffe, dass sich möglichst viele Eltern an der zehnminütigen Umfrage beteiligen und uns damit helfen, die Angebote im Bereich der Familienbildung noch weiter zu optimieren,“ so Landrat Martin Sailer.

In neun exemplarischen Landkreiskommunen erhalten alle Eltern, die ihre Kinder in einer Kinderkrippe oder in einem Kindergarten betreuen lassen, über diese Einrichtungen einen Fragebogen. Außerdem findet eine Onlinebefragung statt, die sich an die Eltern der Schulkinder vor Ort richtet.


Hintergrundinformationen
Die Elternbefragung wird in folgenden Gemeinden durchgeführt:Bobingen, Dinkelscherben, Gersthofen, Königsbrunn, Meitingen,
Neusäß, Schwabmünchen, Stadtbergen und Zusmarshausen.

Alle Eltern, die ihr Kind in diesen Gemeinden in einer Kinderkrippe, ineinem Kindergarten oder in einer Grundschule haben, werden befragt. Außerdem noch alle Eltern von Sechst- und Achtklässlern in
den Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien und Förderzentren in

diesen Gemeinden.
Insgesamt sind die Eltern von über 15.000 Kindern aufgerufen, sichan der Befragung zu beteiligen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.