Anzeige

Corona-Krise: Landratsamt hält den direkten Kontakt zu Künstlern, Vereinen und Jugendeinrichtungen

Augsburg: Landratsamt |

Mehrere hundert Ansprechpartner telefonisch kontaktiert

Mit dem öffentlichen Leben liegt in der laufenden Pandemie-Krise der Betrieb in Vereinen und Jugendeinrichtungen sowie die Arbeit vieler Kunst- und Kulturschaffenden im Landkreis auf Eis. Die geltenden Kontaktbeschränkungen und der damit verbundene Ausfall der meisten Veranstaltungen haben vielerorts für kurzfristige, notgedrungene Änderungen in der Jahresplanung geführt.

In einer systematischen Telefonaktion hat das Landratsamt Augsburg nun mit über 400 Ansprechpartnern aus den verschiedenen Bereichen Kontakt aufgenommen, um sich nach den individuellen Umständen der Betroffenen in der Corona-Krise zu erkundigen. Bei den Gesprächen ging es vor allem darum, zu besprechen, ob die gegenwärtige Situation zu individuellen Problemen jeglicher Art geführt habe und inwieweit die Behörde zu deren Lösung beitragen kann. „Uns ist es wichtig, dass unsere Hilfe in diesen Zeiten nicht als abstraktes Versprechen, sondern als unmittelbare, solidarische Unterstützung verstanden wird“, erklärt Landrat Martin Sailer zu den Hintergründen der Maßnahme. Als brauchbare Hilfestellung gaben viele der Ansprechpartner die Internetseite des Landkreises an, auf der sämtliche Informationen zeitnah aktualisiert und durch externe Verweise übersichtlich ergänzt werden.

Die Menschen haben sich mit der Situation arrangiert
Die momentane Ausnahmesituation stellt die Verantwortlichen bei den Vereinen und Jugendeinrichtungen sowie die Künstlerinnen und Künstler im Landkreis vor planerische, personelle und finanzielle Herausforderungen. Besonders schwierig gestaltet sich die Situation für darstellende Künstler, die mit öffentlichen Auftritten ihren Lebensunterhalt finanzieren. „Von unmittelbaren Notlagen wurde uns aber in keinem der Telefonate berichtet“, bilanziert der Landrat. „Unsere Fachbereiche bleiben mit allen Betroffenen im Austausch, sodass im Bedarfsfall rechtzeitig und gemeinsam an konstruktiven Lösungen gearbeitet werden kann“, sagt Sailer.

Internetauftritt bietet auch Informationen für Unternehmer

Viele Antworten auf Fragen, die sich durch die Corona-Krise für Unternehmen ergeben, sind auf der Internetseite des Landkreis Augsburg unter www.landkreis-augsburg.de/corona-unternehmen zusammengefasst. Neben Antragsformularen für Ausnahmegenehmigungen wird dort beispielsweise auf die Voraussetzungen für Soforthilfen und Verdienstausfallentschädigungen, die Förderdatenbank des Wirtschaftsministeriums und andere externe Quellen verwiesen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.