Anzeige

Verstärkung fürs Schulamt – Anton Zenz wurde neuer Schulrat und Johannes Wirsing wurde zum Stellvertretenden Leiter des Schulamtes berufen

Landrat Martin Sailer (r.) begrüßte jetzt gemeinsam mit dem Leiter des Staatlichen Schulamtes, Schulamtsdirektor Johannes Ostermeier (l.), den neuen Schulrat Anton Zenz (2. v. r.) und gratulierte Schulamtesdirektor Johannes Wirsing zu seiner neuen Aufgabe
Anton Zenz wurde jetzt als neuer Schulrat des Staatlichen Schulamtes im Landkreis Augsburg von Landrat Martin Sailer begrüßt. Gleichzeitig gratulierte Sailer Schulamtsdirektor Johannes Wirsing zu seiner neuen Aufgabe als Stellvertretender Leiter des Staatlichen Schulamtes. Wirsing ist bereits seit 1999 Schulrat beim Schulamt.
Als neuer Schulrat möchte jetzt auch Zenz die Schul- und Unterrichtsentwicklung der Grund- und Hauptschulen im Landkreis begleiten. Der langjährige Rektor der Gustav-Leutelt-Volksschule in Kaufbeuren bringt hierzu den nötigen Einblick aus der Praxis mit. „Er hat sich in seiner Tätigkeit als Lehrer und Schulleiter hohe fachliche Qualifikationen erworben“, konnte der Leiter des Staatlichen Schulamtes, Schulamtsdirektor Johannes Ostermeier, berichten.
Der Arbeitsschwerpunkt des neuen Schulrates wird bei der Aufsicht über 12 Grund- und Hauptschulen aus dem Landkreis liegen. In den nächsten Wochen möchte sich Zenz von allen „seinen“ Schulen ein persönliches Bild machen. Zahlreiche andere fachliche Aufgaben, wie der Arbeitskreis Schule-Wirtschaft und die Unterstützung seiner Kolleginnen und Kollegen an den Schulen bei der Durchführung der Hauptschulinitiative, sind ihm wichtig. „Als gelernter Hauptschullehrer liegt mir sehr viel daran, dass unsere Schülerinnen und Schüler gute Startchancen erhalten“, so Zenz. Als weitere wichtige zukunftsträchtige Aufgabenbereiche sehe Zenz die vertiefte Beschäftigung im Bereich der Schnittstelle zwischen Grundschulen und weiterführenden Schulen und die Integration von Migrantenkindern und deren Familien. Hier hat er sich bereits als Schulleiter große Erfahrungen erworben. Die Gustav-Leutelt-Volksschule zählt 500 Schüler und hat einen Migrantenanteil von 60 Prozent.
Der Landrat wünschte dem engagierten Pädagogen eine glückliche Hand bei der Bewältigung seiner künftigen Herausforderungen. Er sei sich sicher, dass Zenz die Schullandschaft im Augsburger Land mitprägen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.