Anzeige

Piraten setzen Hoffnungen in AVV-Fahrgastbeirat

Der Augsburger Verkehrsverbund (AVV) plant einen Fahrgastbeirat zu gründen.
Für dieses aus 15-20 Bürgern bestehende Gremium werden bis 28. Februar Bewerbungen gesammelt. Gesucht werden dabei interessierten Personen – nach Aussage des Verbunds – ganz gleich ob Viel- oder Wenigfahrer, jung oder alt, aus dem gesamten AVV-Gebiet.
Die Piratenpartei Augsburg setzt große Hoffnungen in dieses Vorhaben, ist es doch ein erster wichtiger Schritt in Richtung Bürgerbeteiligung und Demokratisierung der Verkehrsbetriebe.
Der Landtagskandidat für Augsburg-Ost, David Krcek, selbst ÖPNV-Pendler, meint dazu: “Ich sehe großes Potential in einem Fahrgastbeirat, da er Kunden direkt mit einbezieht. Damit holt sich der AVV Erfahrungen und Pendlerwissen direkt von den Experten – den Nutzern des öffentlichen Nahverkehrs in und um Augsburg! Ich hoffe, dass die Verantwortlichen auch aktiv darauf zugreifen.”.

Einige Wünsche haben die Piraten jedoch an die Verantwortlichen beim AVV:

  • Mit einer kürzeren Amtsdauer würde die Zusammensetzung des Beirats häufiger wechseln und durch neues Wissen erweitert werden.

  • Weiter würden mehr Informationen über den Ablauf des Bewerbungsverfahrens und die dabei gesetzten Kriterien das Vertrauen seitens der Bürger in den Beirat stärken.

  • Zusätzlich erhofft sich die Partei, dass über den aktuellen Stand des Bewerbungsverfahren zeitnah berichtet wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.