Anzeige

„Herzblut plus Motivation ist gleich Erfolg!“

  „Der Mut ist wie ein Regenschirm. Immer wenn man ihn am dringendsten braucht, ist er nicht da!“
zitiert Robert Klauer, Kreishandwerksmeister in Kaufbeuren, einen bekannten französischen Schauspieler. Große Worte fallen an diesem Montag Abend im beschaulichen Ort Kleinkitzighofen bei Buchloe. Es geht um Schlagworte wie demographischer Wandel, Existenzgründung im Alter und viel Mut zur Eigenverantwortlichkeit. All das haben sich die sechs über 50jährigen Neuunternehmer in Schwaben zu Herzen genommen, die ihren eigenen Traum von der Selbstständigkeit durch das Projekt „Unternehmensgründung Schwaben“ verwirklichen konnten und an diesem Abend ihre aussichtsreichen Start-Up Unternehmen präsentierten.


Dabei mussten sie sich erst einmal die Frage stellen: Wie schafft man es, ein Unternehmen zu gründen, wenn weder Geld, noch Know‐How vorhanden sind? Der Weg zur Selbständigkeit ist oft beschwerlich. Sachverstand, Kreditbeschaffung, Netzwerkaufbau und Vermarktung sind wichtige Kernkriterien, die erfüllt werden müssen. Nicht viele haben die nötige Ausdauer, um bis zum Ende durchzuhalten. Doch das wichtigste ist, Mut zu haben und eine gute Idee.
Brigitte von Messner ist das in ihrem Leben nie schwer gefallen. Ihr kreativer Kopf hat sie nach acht Jahren weg von der Versicherungsbranche, hin zu einer internationalen Karriere als Herstellerin von Porzellanpuppen geführt. Die Produktion ihrer Sammlerstücke habe sie nach zehn erfolgreichen Jahren jedoch aufgrund der Wirtschaftskrise wieder einstellen müssen. „Ich bin von der Concord zu Hartz-IV gefallen. Aber ich habe mich wieder aufgerafft“, berichtet von Messner stolz. Die 52-Jährige führt heute ihr eigenes Label und designt ausgefallene Dirndlmode mit Leopardenmuster und bunt verzierten Schürzen. Ihre Ziele habe sie sich sogar noch weiter gesteckt. Mit 55 Jahren wolle sie eine Million Umsatz mit ihrem Geschäft machen. Denn „wer nicht groß denkt, der bekommt auch nichts Großes!“, so laute ihr Lebensmotto weiterhin. Sie ist eine von insgesamt 86 Gründern und Gründerinnen, die mit Hilfe des Teilprojekts „Unternehmensgründung Schwaben“ seit Januar 2011 von Projektcoaches beraten und unterstützt werden. Von der Gründungsidee über die Finanzierung bis hin zur Realisierung des eigenen Unternehmertraumes wurden die Langzeitarbeitslosen im Rahmen der Beschäftigungsinitiative Süd für Ältere (BINS 50Plus) vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert. 14 schwäbische und fünf oberbayerische Jobcenter setzen sich zusammen mit zahlreichen Umsetzungspartnern, wie der DAA, der Förderagentur Augsburg und vielen anderen Bildungsträgern, für ein neues Selbstbewusstsein Älterer im Berufsleben ein.
So auch für Bäcker Karlheinz Pfändner, der die Gäste an diesem Abend mit dem Duft mittelalterlicher Backkunst in eine längst vergessene Zeit entführte. Den gelernten Fleischer zog es jetzt doch eher zu Teigwaren, auch wenn sich beides für ihn gleich anfühle. Als rustikaler Marktschreier lockte er gegen Ende des Abends die hungrigen Besucher mit Auszogenen, Lustrollen und Schandflecken aus dem Holzbackofen an seinen Stand. Obwohl er erst seit drei Monaten als Selbstständiger mit seinem Bayerischen Turmbäck-Wagen von Ort zu Ort ziehe, sei er mittlerweile nicht nur in Deutschland und im deutschsprachigen Raum unterwegs, sondern auch in vielen europäischen Ländern.
Nach vielen Tagen der „Erbsenzählerei“ haben es diese Gründer mit ihrer Idee geschafft. Natürlich seien auch viele Einfälle eher weniger zur Selbstständigkeit geeignet, erklären die beiden Unternehmensberater Joachim Blei und Alexander Brandeis von der DAA Augsburg, die das Teilprojekt erst möglich gemacht haben. Neben den üblichen Standardgründungen, wie Trockenbau und anderen handwerklichen Berufen, sei es aber auch wichtig, kreative Unternehmen zu fördern. Doch der Mut stehe an erster Stelle, um auch nach einer dunklen Zeit wieder auf die Beine zu kommen. Nur so könne die Rechnung aufgehen: „Herzblut plus Motivation ist gleich Erfolg!“

Weitere Teilprojekte unter http://bins50plus.de/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.