Anzeige

Herbstausflug statt Herbstversammlung

Michael Wieser, der stellvertretende Obermeister der Innung Metall Augsburg, übergab einen symbolischen Scheck in Höhe von 500 Euro an die Zoodirektorin Dr. Barbara Jantschke im Namen der Mitglieder der Innung Metall Augsburg.
Augsburg: Metall Innung Augsburg |

Innung Metall Augsburg spendet 500 Euro an Augsburger Zoo

Die Innung Metall Augsburg entschied sich, dieses Jahr keine Mitgliederversammlung abzuhalten, sondern einen Herbstausflug zu machen und im Rahmen dessen eine kulturelle Institution zu unterstützen. Die Entscheidung fiel auf den Augsburger Zoo, an den im Rahmen einer Zooführung 500 Euro als Spende überreicht wurde.

Eine abendliche Zooführung ist immer spektakulär. Weil es leiser ist und weniger Besucher auf dem Gelände sind, hört man viel mehr Tiergeräusche als tagsüber. Für die Mitglieder der Innung Metall Augsburg die Gelegenheit, sich das einmal zu gönnen. Denn die sonst geplante alljährliche Herbstversammlung musste dieses Jahr wegen den Corona bedingten Teilnahmebeschränkungen abgesagt werden.

„Das ist sehr schade und der Vorstand überlegte sich eine Alternative. Es sollte ein gemeinsamer Ausflug werden, der in Zeiten von Corona möglich gemacht werden konnte. Zudem war es uns wichtig, eine kulturelle Institution zu unterstützen. Darüber haben wir in der letzten Sitzung lange diskutiert“, sagt Michael Wieser, der stellvertretende Obermeister der Innung Metall Augsburg. Die Entscheidung fiel einstimmig auf den Augsburger Zoo. Denn hier werden dringend Spenden benötigt, um ihn weiterhin erhalten zu können. Wichtige Zuschüsse von der Stadt Augsburg wurden aufgrund von Corona bereits gestrichen. „Hinter dem Zoo hängen viele Einzelschicksale. Deswegen haben wir uns dafür entschieden zu spenden“, betont Robert Höck, Obermeister der Innung Metall Augsburg.

Wieser bedauert es, dass nicht so viele Mitglieder der Einladung gefolgt sind. Er hätte sich mehr Zuspruch gewünscht. Er hat aber Verständnis für diejenigen, die wegen der Corona Pandemie nicht kommen wollten. Doch nichts desto trotz wurde der Herbstausflug mit angenehmen Temperaturen zu einem großen Erfolg. Über zwei Stunden dauerten die Führungen durch den Zoo, die in zwei kleinen Gruppen mit Abstand abgehalten werden konnten.

Zoodirektorin Dr. Barbara Jantschke freute sich über die Spende von 500 Euro. Das Geld wird den Schimpansen zugute kommen, versprach sie. Für ein neues, modernes Schimpansenhaus, das wirklich alle Auflagen für eine gute Haltung in Augsburg erfülle, seien rund 20 Millionen Euro nötig. Das sei praktisch unbezahlbar, zumal die Stadt Augsburg einen dringend benötigten Zuschuss aufgrund der Corona Pandemie nicht mehr geben kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.