Gelöbnis am 15.02.2011 auf dem Rathausplatz Augsburg

Rathausplatz Augsburg, 15. Februar 2011, nachmittags. Der Platz ist abgesperrt. Polizei wohin das Auge reicht. Was ist da los? Es handelt sich um das feierliche Gelöbnis der Wehrpflichtigen. Um 14:30 Uhr geht es los. Die Open Air Veranstaltung dauert bis in die frühen Abendstunden. Infostände und Redebeiträge von verschiedenen Organisationen und Parteien sowie musikalische Untermalung sorgen für einen angemessenen Rahmen. Natürlich hat das Gelöbnis auch einen militärischen Touch. Die Durchführung dieser Veranstaltung geht auf den Arbeitskreis Außen- und Sicherheitspolitik der CSU zurück.

Warum so viel Polizei-Aufgebot? Die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) um ihren Vorsitzenden Matthias Hör meldete eine Kundgebung an und präsentiert sich als Gegner der Bundeswehr. Auch Die Linke um Alexander Süßmair hält dieses öffentliche Gelöbnis für „überflüssig“. Damit es gar nicht erst zu Störungen durch Gegner des Gelöbnis kommt oder diese im Fall des Falles schnell unterbunden werden können, behält ein Heer von Polizisten und Polizistinnen das Spektakel oder vielmehr auffällige Personen im Auge.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.