Anzeige

Freie Wähler Bayern: Ulrike Müller und Josef Rid vertreten die FREIEN WÄHLER Schwabens auf Landesebene

Ulrike Müller ist über das Ergebnis überglücklich. Sie ist die starke Vertretung Schwabens bei den Freien Wählern.
Wahlergebnis aus Roth "starkes Signal der Einigkeit"

Ulrike Müller vertritt zukünftig zusammen mit Josef Rid die Freien Wähler Schwabens im Landesvorstand. Als Bezirksvorsitzender ist Josef Rid satzungsgemäß im Vorstand vertreten. Die Landtagsabgeordnete Ulrike Müller wurde am Samstag in Roth im Rahmen der Landesdelegiertenversammlung mit einem eindeutigen Wahlergebnis als Beisitzerin für den Bezirk Schwaben gewählt. Sie erhielt 245 von 314 gültigen Stimmen.
Ihr Mitbewerber Bernhard Pohl, Landtagsabgeordneter aus Kaufbeuren, erhielt nur 68 Stimmen. Die Freien Wähler treten aus der Historie heraus zweigeteilt auf: Der Landesverband mit mehr als 41.000 Mitgliedern in Bayern kümmert sich in erster Linie um die Belange im kommunalen Bereich. Die Landesvereinigung um die Themen auf Landes-, Bundes- und Europaebene. „Die Delegierten beider Gruppierungen haben sich in getrennten Wahlgängen für eine identische Vorstandschaft beider Gruppierungen entschieden.
Dies ist ein "starkes Signal der Einigkeit“, erklärt Müller. „Die kommenden Herausforderungen erfordern ein geschlossenes Auftreten der Freien Wähler in allen Bereichen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ulrike Müller“, so Rid. Die bisherige Landesjustiziarin, Petra Wengert (Augsburg) musste sich in beiden Wahlgängen ihrem Herausforderer Dr. Georg Meiski (Deggendorf) geschlagen geben und ist somit nicht mehr im Landesvorstand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.