Anzeige

Bundestagswahl 2017 – Die Konferenz katholischer Verbände im Bistum Augsburg mischt sich ein!

Die derzeitigen Sprecher der Konferenz der katholischen Verbände im Bistum Augsburg, die Geschäftsführerin des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) Dr. Evi Thomma-Schleipfer (rechts) und der Diözesansekretär der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Peter Ziegler (links), stellen dem Verbändereferenten des Bistums Augsburg Domkapitular Dr. Wolfgang Hacker (Mitte) den Flyer zur Bundestagswahl vor.
Augsburg: Kolpinghaus |

Dr. Evi Thomma-Schleipfer, Geschäftsführerin des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB), und Peter Ziegler, Diözesansekretär der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), präsentierten am 4. April 2017 in Augsburg die Themen und Fragen der katholischen Verbände zur Bundestagswahl dem Verbändereferenten im Bistum Augsburg, Domkapitular Dr. Wolfgang Hacker. Die Verbändekonferenz, deren Vorsitz derzeit Thomma-Schleipfer und Ziegler innehaben, hat ihre Vorstellungen und Visionen für ein zukunftsfähiges und gerechtes Deutschland in einem Flyer zusammengefasst. Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), der DJK Sportverband, der Familienbund der Katholiken, die KAB, der KDFB, pax christi, das Kolpingwerk und die Katholische Landvolkbewegung (KLB) rufen damit ihre Gruppen und Mitglieder auf, mit den Kandidatinnen und Kandidaten für den 19. Deutschen Bundestag ins Gespräch zu kommen.

„Das Wohl des einzelnen Menschen wie auch dessen gesellschaftliches Leben liegen den katholischen Verbänden am Herzen“, erklärt Verbändereferent Domkapitular Dr. Wolfgang Hacker zur gemeinsamen Aktion der Verbände. „Deshalb gestalten sie Politik mit“, sagt Dr. Hacker.
Die Themen umfassen unter anderem Integration von Geflüchteten, Bekämpfung gruppen-bezogener Menschenfeindlichkeit, Stärkung des Ehrenamts, familiengerechte Politik, Maß-nahmen gegen Altersarmut, kritischen Konsum, Lohngerechtigkeit für Frauen und Verbot von Rüstungsexporten.
„Diese Themen wurden in einem Papier vereint, um die vielfältigen Inhalte der Mitgliedsver-bände aufzuzeigen. Denn Mitgestaltung kann nur gelingen, wenn sich möglichst viele Bürge-rinnen und Bürger aktiv mit den Kandidatinnen und Kandidaten ihres Wahlkreises auseinan-dersetzen und bei der Bundestagswahl ihre Stimme abgeben“, so Dr. Evi Thomma-Schleipfer. „Gerade in Zeiten, in denen viele von Populismus und Politikverdrossenheit sprechen, sehen sich die Verbände in der Verantwortung, aus dem Evangelium und der christlichen Gesellschaftslehre heraus an der Gestaltung von Gesellschaft und Politik mitzuwirken“, betont Peter Ziegler.
Der Flyer der Verbändekonferenz mit konkreten Fragen an die Kandidatinnen und Kandidaten kann bei den Verbänden angefordert werden.

Übersicht über die Mitglieder der Verbändekonferenz: https://bistum-augsburg.de/Hauptabteilung-III/Verbaende-und-Initiativen-von-Glaeubigen/Verbaendekonferenz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.