Anzeige

Landwirtschaftsmesse RegioAgrar Bayern: Wo sich der Süden trifft!

  Regionale Landwirtschaftsmesse in Augsburg vom 5. bis 7. Februar 2013

Die RegioAgrar Bayern ist eindeutig auf Erfolgskurs. Vom 5. bis 7. Februar 2013 findet die regionale Landwirtschaftsmesse für den Süden wieder in der Schwabenhalle der Messe Augsburg statt. Sowohl der Messeplatz als auch das Konzept der Messe haben in den vergangenen zwei Jahren für eine steigende Akzeptanz gesorgt: Bei Unternehmen und Besuchern kam die Kombination aus Ausstellung und Vortragsprogramm sowie besucherfreundlichen Öffnungszeiten sehr gut an.

Die Ausstellung wächst stetig: 130 Aussteller und drei interessante Tage Forenprogramm haben schon beim vergangenen Mal knapp 8000 Fachbesucher angezogen. Das soll bei der nächsten Messe noch getoppt werden: Schon jetzt sind mehr Unternehmen angemeldet als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. War bislang die große Schwabenhalle alleiniger Schauplatz der Messe, steht bei der nächsten Ausstellung eine weitere Halle zur Verfügung. Damit entwickelt sich die RegioAgrar Bayern zu einer hervorragenden Plattform für die Unternehmen und zu einem festen Treffpunkt für die Landwirtschaft im gesamten Süden.

Die schaut mit Zuversicht in die Zukunft. Das jüngste Konjunkturbarometer des Bauernverbandes belegt, dass die Bauern die wirtschaftliche Lage und das Entwicklungspotenzial trotz des steigenden Kostendruckes positiv beurteilen. Die Einschätzung der Milchbauern hat sich deutlich verbessert. Die Stimmung bei den Ackerbauern ist gut – nach einem ordentlichen Ernteergebnis, das zunächst nicht erwartet worden war. Viele Veredlungsbetriebe liebäugeln trotz hoher Futterkosten mit Investitionen in den Stallbau. Das Investitionsklima ist günstig, das Investitionsvolumen in Deutschland wird auf 6,2 Mrd. Euro im nächsten halben Jahr geschätzt.

Das dürfte auch die RegioAgrar prägen. Bereits bei der diesjährigen Messe hatte der Leitende Ministerialrat im bayerischen Landwirtschaftsministerium Eckbert Dauer hervorgehoben, zur Investitionsneigung gehöre eine hohe Informationsbereitschaft, die RegioAgrar sei dafür eine ausgezeichnete Kommunikations- und Geschäftsplattform.
Ideeller Träger der RegioAgrar ist der Bayerische Bauernverband (BBV). Er ist wie beim vergangenen Mal für das Vortragsprogramm federführend und wird Thementage sowie Vorträge zu Trends und aktuellen Fragestellungen in der Landwirtschaft organisieren. Ausstellern stehen diese Foren ebenfalls offen: Auch sie können Vorträge oder Workshops zu neuen Entwicklungen anbieten und zu Themen, die den Landwirten auf den Nägeln brennen.

Ausgebaut werden soll bei der kommenden Messe der Schwerpunkt Ackerbau. Weitere Schwerpunkte sind die Tierhaltung, insbesondere die Milchviehhaltung und die Veredlung, sowie Erneuerbare Energien. Das Angebot umfasst Maschinen für die Innen- und Außenwirtschaft, Neues für den Stallbau, Düngemittel, Saatgut, Futtermittel, sowie Mittel für Tiergesundheit und Hygiene. Dienstleister und Beratungsunternehmen runden das Portfolio ab.

Veranstalter der Messe ist die E.G.E. European Green Exhibitions in Berlin. Sie hat die m.a.c.c. Marketing GmbH in Hamm mit der Durchführung beauftragt.

Weitere Informationen:
www.regioagrar.de
0
1 Kommentar
1.672
Christina Rolle aus Augsburg | 06.12.2012 | 12:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.