Anzeige

Generationswechsel

Bild (v.l.n.r.): Landrat Martin Sailer; Dr. Ariane Julia Schmidt, Gerhard Wolf, Sabine Ferber (Fachbereichsleiterin Naturschutz, Jagd und Fischerei) und Sven Pommer (Geschäftsbereichsleiter Bau- und Umweltrecht)
Augsburg: Landratsamt |

Dr. Ariane Schmidt löst Gerhard Wolf als Naturschutzwächter ab

Im Bayerischen Naturschutzgesetz (BayNatSchG) ist verankert, dass die untere Naturschutzbehörde eine Naturschutzwacht zu ihrer Unterstützung einsetzen kann. Im Landkreis Augsburg gibt es deshalb zehn Naturschutzwächterinnen und -wächter, die eine wertvolle Hilfe für die Naturschutzbehörde bei der Erfüllung ihrer Aufgaben sind. Naturschutzwächter wirken vor allem bei der Aufklärung, Beratung und Information der Bürger vor Ort, überwachen aber auch die Einhaltung der Rechtsvorschriften und verfolgen und ahnden Verstöße dagegen. „Ich bin froh, dass sich unsere Naturschutzwächter ehrenamtlich in ihrer Freizeit für den Naturschutz und den Erhalt von Lebensräumen stark machen. Das ist nicht selbstverständlich“, so Landrat Martin Sailer. Umso mehr freut es den Landrat, dass es auch immer wieder Nachfolger für dieses Amt gibt.

So wurde Anfang Februar der langjährige Naturschutzwächter Gerhard Wolf, der für den Bereich der Gemeinden Bobingen, Großaitingen und Wehringen zuständig war, verabschiedet. Er war von 1993 bis 2001 und wieder ab 2004 als Naturschutzwächter der unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes Augsburg eingesetzt. Durch zahlreiche Fortbildungen, beispielsweise zum Ameisenheger eignete sich Gerhard Wolf über die Jahre ein umfangreiches Wissen über die Natur an und gab dieses an die Bevölkerung weiter. 2011 überreichte ihm Landrat Martin Sailer die Auszeichnung „Grüner Engel“ des Bayerischen Umweltministeriums, die für langjähriges nachhaltiges ehrenamtliches Engagement im Naturschutz vergeben wird.

Nach der feierlichen Verabschiedung konnte Landrat Martin Sailer anschließend Dr. Ariane Julia Schmidt als neue Naturschutzwächterin bestellen. Die Humanbiologin ist Dozentin der Fächer „Naturschutz, Landbau, Waldbau“, „Biologie der Wildtiere“ sowie „Wildbrethygiene“ im Rahmen der staatlichen Jägerprüfung für die Jagdschule der Kreisjägervereinigung Dillingen e. V. Nachdem sie im Frühjahr 2016 die Ausbildung zum Naturschutzwächter erfolgreich abgelegt hat, ist die dreifache Mutter nun die zweite Frau, die im Landkreis Augsburg als Naturschutzwächterin eingesetzt ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.