Anzeige

"Pessach – Die Befreiung aus der ägyptischen Sklaverei"

Wann? 09.04.2019 18:00 Uhr

Wo? Jüdisches Museum, Standort Innenstadt, Halderstraße 6-8, 86150 Augsburg DEauf Karte anzeigen
Pessach-Haggada von Henry Heinz Landmann, 1921 (Foto: Jüdisches Museum Augsburg Schwaben)
Augsburg: Jüdisches Museum, Standort Innenstadt |

Installation in der Dauerausstellung des Jüdischen Museums Augsburg – Eröffnung mit Augsburger Schülerinnen

Der Auszug der Juden aus der ägyptischen Knechtschaft vor vielen tausend Jahren ist nicht nur ein zentrales Datum im jüdischen Festkalender, sondern ist auch zu einer der wirkmächtigsten Erzählungen unserer Kulturgeschichte geworden.

Die Rettung aus der Sklaverei durch Gottes Hilfe ist im biblischen Buch Exodus beschrieben. Die Pessach-Haggada, die aramäische und hebräische Texte enthält, greift auf den Text im Zweiten Buch Mose zurück und ergänzt ihn durch rabbinische Auslegungen und Lieder. Aus der oft bebilderten Haggada wird traditionell am Seder-Abend, dem ersten Abend der Pessachwoche, gelesen und gesungen.

In einer Wechselinstallation macht das Jüdische Museum in seiner Dauerausstellung mit den Gebräuchen und Traditionen zu Pessach bekannt und zeigt, wie dieses zentrale jüdische Fest in Augsburg und Bayerisch-Schwaben gefeiert wurde und wird.

Ausstellungsdauer: 10. April – 29. September 2019


(Pressemitteilung Jüdisches Museum Augsburg Schwaben)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.