Anzeige

Kunst aus dem Todestrakt: Amnesty International zeigt Ausstellung über die Todesstrafe im Annahof

Wann? 09.03.2013 09:00 Uhr bis 02.05.2013 23:00 Uhr

Wo? Anna, Im Annahof 4, 86150 Augsburg DE
Die Arbeiten des amerikanischen Fotografen John Holbrook laden dazu ein, das Thema Todesstrafe aus Sicht der Verurteilten zu betrachten. (Foto: John Holbrook)
Augsburg: Anna | Vom 14. Januar bis 9. März zeigt Amnesty Augsburg im Annahof die Kunstausstellung „Voices from Death Row“ mit Fotografien und Zeichnungen über die Todesstrafe und das Leben der Insassen in einer Todeszelle. Die Werke stammen von den amerikanischen Fotografen John Holbrook und Ken Light sowie von Delinquenten im Todestrakt. Die Vernissage findet am Montag, den 14. Januar um 19 Uhr statt. Am Dienstag, den 19. Februar um 19 Uhr wird der Dokumentarfilm „Die zweite Hinrichtung – Amerika und die Todesstrafe“ gezeigt. Die Finissage (mit einem musikalischen Betrag) ist am Samstag, den 9. März um 20 Uhr. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

In der Zeit vom 14. Januar bis zum 9. März ist die Ausstellung im Annahof 4 in Augsburg zu sehen: Montag von 9 bis 18 Uhr und Dienstag bis Samstag von 9 bis 23 Uhr.

Die Arbeiten der amerikanischen Fotografen John Holbrook und Ken Light sowie die Zeichnungen texanischer Todestraktinsassen laden dazu ein, das Thema Todesstrafe aus Sicht der Verurteilten zu betrachten: Ohne ihre Verbrechen zu beschönigen, gelingt der Ausstellung eine schwierige Gratwanderung zwischen Kapitalverbrecher und Menschsein.

Zu einer Diskussion zum Thema lädt Amnesty International im Anschluss an den Dokumentarfilm „Die zweite Hinrichtung – Amerika und die Todesstrafe“ (USA 2011, FSK:0, Länge 75 Min.) von Michael Verhoeven und Co-Autorin Luise Lindermair ein, der am Dienstag, den 19. Februar um 19 Uhr gezeigt wird.

Für Schulklassen bietet Amnesty Augsburg Führungen mit Informationen zur Todesstrafe an. Interessierte Lehrer können per Mail an info@amnesty-augsburg.de einen Termin anfragen.

Weitere Informationen:
Amnesty International Augsburg
E-Mail: info@amnesty-augsburg.de, Internet: www.amnesty-augsburg.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.