Anzeige

Hummelflug und Drachentanz Kinderkonzert: „Die Tiere sind los“ verwandelt im Bürgersaal in eine farbenfrohe Karnevalsmanege

Die Musikanten des Maria Stern Gymnasiums Augsburgs
Dass Bühnenkünstler bereits mit dem ersten Wort die Herzen der Zuhörer erobern könnten, haben die Grundschüler der Leopold-Mozart-Volksschule Leitershofen gezeigt: Mit einem entzückenden „Piep!“ begrüßten die maskierten Faschingsmäuse die Gäste im Stadtberger Bürgersaal. Mit solch herzerfrischenden Tönen begann das 9. Musikprojekt des Gymnasiums Maria Stern und des Staatlichen Schulamts im Landkreis Augsburg unter der Schirmherrschaft von Landrat Martin Sailer. Das aufwändige Musikspektakel „Die Tiere sind los“ stand ganz im Zeichen von allem, was Schnauze, Schwanz oder Schnurrhaare aufzuweisen hat. Chorleiterin Monika Scherer führte dabei mit viel Humor durch das vielseitige Programm. Mit einem wunderschön gesungenen „Memories“ aus Cats entführte der bunte Liederreigen die Zuschauer schließlich in die Welt der lustigen Vierbeiner. Anschließend steppte wahrlich der Bär, oder vielmehr gleich eine Handvoll dieser knuddeligen Pelztiere. Mit Pauken und Trompeten wurde schließlich der wuchtige Tanz der Elefanten auf der Bühne aufgeführt. Ob wirbelnder Hummelflug oder wildes Dschungelcamp – die Tanzlieder machten rundum Spaß und die liebevollen Tierkostüme verwandelten die Veranstaltung in ein farbenprächtiges Klangerlebnis. Doch die Gäste durften nicht nur genießen, sondern wurden auch kräftig in das Musikprogramm mit einbezogen. Beim „Lied vom Floh“ etwa mussten sämtliche Körperteile zur Veranschaulichung des kleinen Hüpftieres herhalten. Auch die Kinder wurden mit einem spaßigen Quiz auf Trab gehalten. So fand einer der kleinen Gäste auch schnell die passende Bezeichnung für eine Posaune: „Hier muss man hin- und herschieben, damit es verschiedene Töne gibt!“ Wer bei solch vielen Eindrücken eine kleine Erfrischung benötigte, konnte sich an der Bar von den vier reizenden Katzendamen mit einem Glas Sekt verwöhnen lassen. Ein majestätischer Fantasie-Drache bildete schließlich den gewaltigen Höhepunkt dieses tierischen Karnevalvergnügens. Mit dem Dschungelbuch-Klassiker „Probier’s mal mit Gemütlichkeit!“ ging eine Vorstellung zu Ende, die nicht nur gemütlich war, sonder auch einem guten Zweck diente: Der Spendenerlös dieses Nachmittags kam „mukis“ zu Gute, dem Förderverein der Klinik für Kinder und Jugendliche, schwäbisches Mutter-Kind-Zentrum Augsburg e.V.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.