Anzeige

Für ein schwäbisches Mutter-Kind-Zentrum

Der Verein mukis e.V. setzt sich für ein schwäbisches Mutter-Kind-Zentrum am Zentralklinikum Augsburg ein
Am 31. Mai Benefizkonzert für den Förderverein mukis e.V.

Der Förderverein mukis e.V. hat sich großes vorgenommen: Mit vielen Freunden möchte er dazu beitragen, den Bau der neuen Kinderklinik und die Idee eines Mutter-Kind-Zentrums am Klinikum Augsburg zu verwirklichen. Dabei hat der Verein mit dem sympathischen Känguru als Logo schon viel erreicht: Insgesamt 670.000 € wurden bereits gesammelt, der Rohbau der Kinderklinik, in dem Stationen der Kinderklinik und der Kinderchirurgie Platz haben sollen, steht schon und soll bis 2014 bezugsfertig sein.

Doch damit noch nicht nicht genug. Aus der „Kinderklinik“ soll ein umfassendes „Mutter-Kind-Zentrum“ für ganz Schwaben werden, in dem Schwangerenbetreuung, Kreißsäle und Familienstationen integriert werden. Jede Schwangere soll wissen, dass immer qualifizierte Hilfe in ihrer unmittelbaren Nähe ist und dass sie stets ganz nah bei ihrem Kind sein kann – auch wenn das Baby einmal krank ist oder ein wenig zu früh kommt. Mütter und Väter sollen nämlich gerade dann nur wenige Meter zu ihrem Kind haben und auch ein Kinderarzt soll selbst für gesunde Kinder und Mütter nur wenige Schritte entfernt sein.

Ziel ist also nichts weniger als die bestmögliche Gesundheitsbetreuung von Eltern und Kindern von Anfang an. Weil das viel Geld kostet und die Mittel der öffentlichen Hand nicht ausreichen, ist der Verein auf Spenden angewiesen. Am 31. Mai 2013 lässt sich dies wunderbar mit hochkarätiger Musik kombinieren: Nach dem Motto „Gutes hören und Gutes tun“ veranstaltet die sozial-kulturelle Konzertreihe „Roll and Walk“ um 19 Uhr im Kleinen Goldenen Saal ein Benefizkonzert mit den Ausnahmemusikern Sophie Heinrich (Violine) und Prof. Jacques Ammon (Flügel). Das preisgekrönte Duo wird dabei wunderbare Werke von Schubert, Mendelssohn und Pärt zum Erklingen bringen. Die Erlöse des Klassik-Abends kommen zu 100 % dem Verein mukis e.V zu Gute und somit hoffentlich vielen Müttern und Kindern, die hoffentlich bald im neuen Mutter-Kind-Zentrum bestens versorgt werden können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.