Anzeige

Das Konzertbüro Augsburg präsentiert im Februar 2008 ...

Dittmar Bachmann wünscht – Gute Unterhaltung.
 
Herbert & Schnipsi – Weil mir uns net geniern!
 
Mundstuhl – Höchststrafe! 10 Jahre Mundstuhl
 
Kastelruther Spatzen – Tour 2008

- Dittmar Bachmann wünscht – Gute Unterhaltung.
- Herbert & Schnipsi – Weil mir uns net geniern!
- Kabarett Geisterfahrer – Oben ohne
- Mundstuhl – Höchststrafe! 10 Jahre Mundstuhl
- Willy Astor – Reimgold
- Kastelruther Spatzen – Tour 2008
- Heißmann & Rassau – Spaß ist Trumpf
- Fritz Rau – 50 Jahre Backstage

Dittmar Bachmann wünscht – Gute Unterhaltung. Stand Up-Comedy & Musik
Wann und wo: Augsburg, Kinodreieck, Do 14. Februar 2008, 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr
Tickets: 17,10 €
Über den aus den Quatsch Comedy Live-Clubs in Berlin und Hamburg sowie NightWash Bühnen als auch TV-Auftritten bekannten Comedian & Musiker Dittmar Bachmann sagt man, er könne singen und tanzen wie sonst kein zweiter Comedian.
Bachmanns Solo-Programm „Gute Unterhaltung!“ vereint die Vorlieben des Hannoverschen Entertainers. Hier mixt er einen bunten Cocktail aus witziger Stand-Up Comedy (der Themen-Fundus reicht von der Aufarbeitung seiner eigenen Lebensgeschichte bis hin zur Persiflierung aktueller Sanges-Barden), musikalischen Einlagen und mittlerweile legendär gewordenen Tanzperformances. Alles Elemente, die ein Garant für einen kurzweilig abwechslungsreichen, unterhaltsamen Abend sein sollten, wenn man auf pop-rockige Musik sowie auf einen frisch, fröhlich, frechen, aktuellen Humor steht und nicht zum Lachen in den Keller geht.
Dittmar Bachmanns erstes abendfüllendes Solo-Programm ist nicht ohne Grund mit „Gute Unterhaltung!“ betitelt, hat der Hannoversche Comedian laut eigener Angabe gar nicht den Anspruch der lustigste, witzigste oder beste seiner Zunft zu sein, sondern möchte ausschließlich „Gute Unterhaltung!“ bieten und das gelingt dem sympathischen Künstler aufs Trefflichste.
http://www.bachmann.cc

Herbert & Schnipsi – Weil mir uns net geniern!
Wann und wo: Augsburg-Göggingen, Parktheater, Fr 15. Februar, 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr
Tickets: Restkarten Abendkasse
Das aktuelle Bühnenprogramm von Herbert & Schnipsi ist so, wie die beiden das am liebsten mögen: eine bunte Mischung aus neuen Sketchen und Liedern: Die Auszahlung einer Lebensversicherung schleudert Herbert - spät, aber doch noch - in eine heftige Midlife-Krise („Mei Nasn! Is de länger worn?“). Schnipsi versucht, ihren gesellschaftlichen Verpflichtungen in einem ausgesprochen unvorteilhaften Faschingskostüm nachzukommen (Herbert: „Da siehgt ma ja gar koa Figur mehr von dir!“ Schnipsi: „Des is von der Herta, de is drausgwachsen.“). Schließlich findet Herbert seine eigene Todesanzeige in der Zeitung und kämpft verzweifelt ums Überleben („Ich will der Wahrheit ins Auge sehen, auch wenn sie bitter is!“ - „Geh, was tuast dir denn des o!?“).
Im musikalischen Teil des Programms bringen Herbert & Schnipsi einen Hauch von Las Vegas auf die Bretter ihrer Heimatbühne - mit Ukulele, Petticoat und einem mit allen Wassern gewaschenen Pianisten (in bewährter Abwechslung Klaus Reichard und Michael Armann). Ein stilles Highlight dürfte ein schlichtes Lied werden: „Der Herr Meier tanzt gern nackert im Schnee.“
http://www.schlenger-meilhamer.de

Kabarett Geisterfahrer – Oben ohne
Wann und Wo: Bobingen, Singoldhalle, Sa 16. Februar 2008, 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr (19.00 €)
Kissing, Paartalhalle, Sa 23. Februar 2008, 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr (19.00 €)
Tickets: Restkarten Abendkasse
Was haben Luis Trenker, Pizza, The Beatles, James Brown, Big Apple, WGs, die sexuelle Befreiung und der Fall der Mauer gemeinsam? Sie sind ein Teil der deutschen Alltagsgeschichte und durchziehen die Biographie eines Zeitgenossen, Baujahr 1950. Der Kabarettist stolpert durch die letzten 50 Jahre, eine Zeit der Irrungen und Wirrungen und weiß bis heute immer noch nicht, ob Margarine oder Butter gesünder ist! Die Hymne der Rolling Stones „I can´t get no satisfaction“ beschreibt noch immer den Zustand der ehemaligen Rebellen und heutigen Toscana- und Rotweinkenner. Der Geisterfahrer lässt diese Zeit der Lächerlichkeiten auf der Bühne Revue passieren.
Im zweiten Teil des Programms ärgert er sich nach einem Anruf bei einem Call Center der Telekom grün und blau und entschließt sich nach dieser Zornattacke, den berühmten Pilgerweg von Neusäß nach Maria Vesperbild zu gehen. Auf diesem langen Marsch sinniert er über die sieben Todsünden und über die Dinge, die er nie begriffen hat: Relativitätstheorie, Schwarze Löcher und das menschliche Gehirn. Da das Programm auch ein Heimatabend ist, schließen das Augsburg-Monopoly und last but not least Herr Ranzmayr das Programm ab.

Mundstuhl – Höchststrafe! 10 Jahre Mundstuhl
Wann und wo: Augsburg, Spectrum, Di 19. Februar 2008, 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr
Tickets: 25,25 €
Unglaublich! 10 Jahre ist es bereits her, seit MUNDSTUHL wie ein Faustschlag ins Licht der Öffentlichkeit traten und sich binnen kürzester Zeit in die Spitzenriege der deutschen Komiker katapultierten. Heute befinden sich die beiden, mit Preisen überhäuften, Weltbürger Lars Niedereichholz und Ande Werner am vorläufigen Höhepunkt ihrer eindrucksvollen Karriere und gelten als die vielseitigsten, kreativsten und für Presse wie Fans schlichtweg lustigsten Comedians Deutschlands. Ihre Wortschöpfungen und Charaktere erweisen sich immer wieder als richtungsweisende Leitsterne für die gesamte Comedy-Branche.
Mit ihren Figuren und ihrer großzügigen Auslegung des Begriffes political correctness polarisieren MUNDSTUHL nach wie vor wie kein anderer Comedy-Act in Deutschland, halten sie der Gesellschaft doch in einzigartiger Unverblümtheit einen Zerrspiegel vor das bierselige Antlitz. Das Publikum jedenfalls kann sich auf zwei Vollblutbühnentiere in Bestform freuen, die sich nach ihrem letzten und bisher erfolgreichsten Programm „Alles inklusive“ mit “HÖCHSTSTRAFE! 10 Jahre Mundstuhl“ tatsächlich nochmals steigern können.
http://www.mundstuhl.de

Willy Astor – Reimgold (NEUES PROGRAMM!)
Wann und Wo: Augsburg, Kongresshalle, Do 21. Februar 2008, 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr
Tickets: 17,50 / 18,50 / 20,50 / 23,50 / 25,50 €
Infos: leider liegen uns noch keine Infos vor!! Werden aber nachgeliefert, sobald sie eintreffen!
http://www.willy-astor.de

Kastelruther Spatzen – Tour 2008 (NEUES PROGRAMM!)
Wann und wo: Augsburg, Schwabenhalle, Fr 22. Februar 2008, 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr
Tickets: 34,10 / 45,10 / 47,30 / 51,10 / 53,10 €
Gute Laune garantiert, Stimmungstitel, Emotionen, zärtlich leise Töne – schlicht: Volksmusik in Vollendung: Die Kastelruther Spatzen sind wieder auf großer Deutschlandtournee. Ihr umfangreiches Repertoire, das eindrucksvoll ihre Bandbreite und Vielfalt dokumentiert, kommt bei den Fans der volkstümlichen Musik an. Immer und immer wieder.
Die Kastelruther Spatzen werden auch in diesem Jahr ihr Publikum begeistern. Freuen Sie sich auf den typischen "Kastelruther Spatzen-Mix" aus ihren Klassikern wie "Tränen passen nicht zu Dir", Atlantis der Berge", "Schatten über'm Rosenhof", "Ich schwör" und vielen alten bekannten Titel, sowie natürlich auch neuen Liedern aus der brandneuen CD „Dolomitenfeuer“.
http://www.kastelruther-spatzen.de

Heißmann & Rassau – Spaß ist Trumpf (NEUES PROGRAMM!)
Wann und wo: Augsburg, Schwabenhalle, So 24. Februar 2008, 18.00 Uhr, Einlass 17.00 Uhr
Tickets: 15,00 / 34,10 / 37,10 / 40,10 / 43,10 €
Im Januar 2008 ist es soweit: Das erfolgreiche Comedy-Duo Volker Heißmann & Martin Rassau startet mit „Spaß ist Trumpf“ eine neue glanzvolle Tournee mit einer aufwändigen und einzigartigen Revue. Begleitet von der 16köpfigen (!) Pavel-Sandorf-Bigband präsentieren die beiden erfolgreichen Komödianten eine auf deutschen Bühnen einmalige Show. Sobald Heißmann & Rassau das erste Mal am Abend die Showtreppe betreten, zünden sie ein Feuerwerk aus Sketchen und Musikeinlagen. Volker Heißmann zeigt sich dabei als brillanter Entertainer. Begleitet durch das grandiose Orchester singt er sich mit Musical- und Schlagerklassikern zielsicher in die Herzen der Zuschauer.
Doch die fränkischen Ausnahme-Komiker sind auch bekennende Freunde der Zwerchfell-Massage. Brüllend komischer Klamauk und Slapstick, perfekte Stand-Up-Comedy und verrückter Nonsens – Heißmann & Rassau beweisen in jedem Moment mit ihrem Wortwitz, improvisierten Einlagen und unfassbarer Mimik, warum sie längst zu den besten Unterhaltungskünstlern in Deutschland zählen. Ihre Parodien und Persiflagen sind unübertroffen, und wenn die beiden in ihrer Paraderolle als Waltraud und Mariechen auf die Bühne kommen und über das Leben an sich und die Gesellschaft sinnieren, gibt es kein Halten mehr. In „Spaß ist Trumpf“ entfalten Heißmann & Rassau mit einer großen Leichtigkeit die ganze Bandbreite ihres künstlerischen Könnens.

Fritz Rau – 50 Jahre Backstage
Wann und wo: Augsburg, Kinodreieck, Di 26. Februar 2008, 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr (17,10 €)
Deutschlands bekanntester Konzertimpressario liest aus seinem Buch, musikalisch begleitet von Jürgen Schwab (git/voc)
Fritz Rau hat in den vergangenen 50 Jahren einen wichtigen Beitrag für die deutsche Musikszene geleistet - die Erinnerungen hieraus hat er in seinem im November 2005 veröffentlichten Buch "50 Jahre Backstage" festgehalten Er ist der bekannteste und bedeutendste Konzertpromoter Deutschlands. Jetzt tourt der inzwischen 76-Jährige durch ganz Deutschland, liest und erzählt aus seinem bewegten Backstage-Leben.
Obwohl Fritz Rau sich 2004 aus der verantwortlichen Position als Konzertorganisator zurückzog, wurde es nicht ruhig um ihn. Im November 2005 erschien sein Buch „50 Jahre Backstage“, in dem er seine Erinnerungen und Anekdoten mit all den nationalen und internationalen Künstlern, wie Jimi Hendrix, Marlene Dietrich, Rolling Stones, Peter Maffay, Udo Lindenberg, Bruce Springsteen und vielen anderen mehr, festgehalten hat.

Karten für alle Veranstaltungen, sofern nicht anders angegeben, bei allen bekannten VVK-Stellen, AZ Kartenservice RT.1 Tel: 0180 / 545 0411, München-Ticket (089 – 5481 8181) oder unter www.konzertbuero-augsburg.de
Veranstalter: Konzertbüro Augsburg, 0821- 4501 250, www.konzertbuero-augsburg.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.