Anzeige

Augsburger Schüler bei der diesjährigen Jufinale ausgezeichnet

INsideOUT von Schülern der Schiller-Volksschule erhielt einen der Hauptpreise
Ein Publikumspreis, ein Kinderfilmpreis und ein Hauptpreis gingen beim diesjährigen Jugendfilmfest Schwaben – JuFinale 2009 – an Produktionen Augsburger Schüler. „INsideOUT“ der Klasse 8a von der Schiller-Volksschule wurde für ihre Produktion zur bayernweiten JuFinale 2010 nominiert. Gleichzeitig ernsthaft und humorvoll setzen sich die Jugendlichen darin mit dem Thema „Jugendarrest“ auseinander. Die Jury hob vor allem die Darsteller hervor und die gelungene Mischung aus Spielhandlung und realen Interviews, die eine durchweg spannende Atmosphäre erzeugen.

Ein Kinderfilmpreis ging an das Medienteam der Volksschule Hammerschmiede. In ihrem Kurzspielfilm „Das Geheimnis der Flasche“ erzählen die Kinder nicht nur eine spannende Geschichte, sondern es gelingt ihnen auch die gesamte Schulgemeinschaft mit ein zu beziehen.

Die Produktion „Falsche Flasche, lasche Liebe“ der Klasse 7/9Ü von der St.-Georg-Volksschule erhielt dann schließlich auch noch die meisten Stimmen aus dem Publikum.

Darüber hinaus wurden zwei weitere Augsburger Filmgruppen mit Preisen bedacht: die Hortkinder des Kinderhaus Altstadt (2. Kinderfilmpreis) für ihren Mix aus Bildgeschichte und realen Elementen „Hilfeschrei eines Osterhasen“ sowie für seine Komödie „Behördenstuhl“. Der Kurzspielfilm des Augsburgers ist ebenfalls für das Bayerische Jugendfilmfest 2010 nominiert.

Das gilt auch für die anderen Hauptpreisträger „Joseph Bond strikes back“, der zweite Teil einer Parodie des Filmteams Dillingen um Sarah Ehrmann und „Auf der Suche nach der vergessenen Stadt“ der SumoSamProductions / Junge Kultur Dinkelscherben e.V.. Die Dinkelscherbener Crew bekam auch den Sonderpreis „Alles Öko?!“ für ihre Doku-Satire „Lebenstraum Erde“, mit dem die Gruppe ebenfalls bei der bayerischen Jufinale 2010 vertreten sein wird.

Das Jugendfilmfest fand dieses Jahr wieder im Augsburger CinemaxX statt. Von 11.00 Uhr vormittags bis 22.00 Uhr konnten 35 der zum Wettbewerb eingereichten Arbeiten auf der großen Kinoleinwand betrachtet werden. Pointiert und schlagfertig führte Nicole Lohfink durch die Veranstaltung und entlockte den jungen Filmemachern viele interessante Hintergrundinformationen zu ihren Filmprojekten.
Auch das Bayerische Jugendfilmfest wird im kommenden Jahr an diesem Ort stattfinden. Vom 9. bis 13. Juni 2010 sind dann die Haupt- und Sonderpreisträger aus allen Bezirken in Augsburg vertreten.

Das Schwäbische Jugendfilmfest 2009 wurde veranstaltet vom Bezirksjugendring Schwaben zusammen mit der Medienfachberatung Schwaben, der MSA - Medienstelle Augsburg des JFF und dem CinemaxX.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.