Anzeige

Vierschanzentournee 2011 / 2012- DSV Springer trudeln hinterher

Die Springer des DSV haben bei der Vierschanzentournee 2011 / 2012 noch nicht den richtigen Aufwind gefunden. Nach zwei Springen der Vierschanzentournee ist lediglich Severin Freund auf Platz fünf der Gesamtwertung im Soll. Freunds Ziel ist eine Top Ten Platzierung. Bereits abgereist ist hingegen Martin Schmitt. Bei den ersten beiden Springen der Vierschanzentournee in Oberstdorf und Garmisch konnte er sich nicht für den jeweiligen zweiten Durchgang qualifizieren.

Ausgesprochen gut verläuft die Vierschanzentournee für die Athleten aus Österreich. Dominierend auf Platz 1 befindet sich vor dem dritten Springen am morgigen Mittwoch in Innsbruck Gregor Schlierenzauer. DSV-Coach Werner Schuster bekräftigte den Höhenflug des Österreichers. In der Augsburger Allgemeinen ist zu lesen, Schuster sei der Meinung, dass mit dem Österreicher der Sieger der Vierschanzentournee schon feststehe. Er müsse sich schon den Fuß brechen um den Gesamttitel noch abzugeben. Auf den Plätzen wird die Dominanz von Österreich erst richtig klar. Lediglich der Japaner Duo Daiki konnte sich punktgleich mit dem Österreicher Andreas Kofler noch vor Titelverteidiger Thomas Morgenstern auf den ersten vier Rängen platzieren.

Die Entscheidung über die Gesamtwertung der Vierschanzentournee 2011 / 2012 wird morgen am 4.1.2012 in Innsbruck und in Bischofshofen am 6. Januar 2012 fallen. Der Wettbewerb in Innsbruck wird live ab 13:30 Uhr im ZDF übertragen, vom Finale in Bischofshofen berichtet die ARD live ab 16:25 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.