Anzeige

VfL Wolfsburg gegen Werder Bremen: Duell der Erfolglosen um Europa League-Qualifikation

Es ist das Duell zweier ambitionierter, aber zuletzt schw├Ąchelnder Clubs: Der VfL Wolfsburg wartet seit vier, Werder Bremen gar seit sieben Spielen auf einen Sieg. Beide Teams sind mit hohen Erwartungen in die Saison gestartet, beide blieben dahinter zur├╝ck und haben nur noch eine kleine Chance, die Qualifikation f├╝r die Europa League (Platz 7) zu erreichen.

Den siebten Platz belegt derzeit Hannover 96 mit drei bzw. vier Punkten Vorsprung auf Bremen und Wolfsburg. Beide Mannschaften ben├Âtigen also dringend drei Punkte um den Abstand auf Hannover zu verk├╝rzen, die am Samstag in Leverkusen antreten. F├╝r die G├Ąste aus Bremen ist es allerdings schon eine Weile her, seitdem sie als Sieger vom Platz gehen konnten. Sieben Spiele ohne Sieg bescherten ihnen die schlechteste R├╝ckrunden-Bilanz aller Zeiten. Auch die ÔÇ×W├ÂlfeÔÇť fielen nach einem starken Zwischenspurt mit vier Siegen in Folge in ein kleines Loch, konnten seit vier Spielen nicht mehr gewinnen.

Angstgegner von Wolfsburg zu Gast
Laut einer Statistik von bundesliga.de gewann der VfL Wolfsburg nur eins der letzten neun Heimspiele gegen Werder, f├╝nf davon verloren der VfL sogar. Zudem haben die Bremer Claudio Pizarro in ihren Reihen, der in 18 Bundesliga-Partien zw├Âlf Treffer gegen die W├Âlfe erzielte. Kein anderer Spieler traf in der Bundesliga-Geschichte so oft gegen den VfL wie der Peruaner. Doch auch an ihm ist der Negativlauf nicht spurlos vor├╝bergegangen. Seit f├╝nf Spielen hat er nicht mehr in das gegnerische Tor getroffen.

Voraussichtliche Aufstellungen der beiden Mannschaften
Gute Nachricht f├╝r Werder-Coach Thomas Schaaf: Sokratis, Clemens Fritz und Sebastian Boenisch stehen nach ihren Sperren wieder zur Verf├╝gung. Daf├╝r fallen Mehmet Ekici, Marko Marin und Philipp Barfrede aus. Somit wird Bremen im Tor mit Tim Wiese beginnen. Vergangene Woche feierte der 20-j├Ąhrige Aleksandar Stevanovic gegen die M├╝nchener Bayern sein Startelfdeb├╝t. Dank seiner ansprechenden Leistung wird er auch am Samstag auf der Position des Rechtsverteidigers spielen. Daneben komplettieren wohl Naldo, Sokratis und Lukas Schmitz die Abwehrkette. Clemens Fritz d├╝rfte im Mittelfeld Florian Trinks ersetzen. Tom Trybull, Aaron Hunt und Zlatko Junuzovic werden zusammen mit Fritz versuchen, Claudio Pizarro und Markus Rosenberg im Sturm in Szene zu setzen.

Die ÔÇ×W├ÂlfeÔÇť haben mit Felipe nur einen Ausfall zu beklagen. Zudem k├Ânnte mit Patrick Helmes der St├╝rmer der Stunde in die Mannschaft von Trainer Felix Magath zur├╝ckkehren und gleich von Beginn an auf Torejagd gehen. Diego Benaglio im Tor, Christian Tr├Ąsch, Marco Russ, Alexander Madlung und Ricardo Rodriguez davor in der Viererkette werden mit allen Mitteln versuchen, Bremens Knipser Pizarro nicht zum Torerfolg kommen zu lassen. Davor spielen Ashkan Dejagah, Jan Polak, Marcel Sch├Ąfer und Vierinha im Vierer-Mittelfeld. Wenn Patrick Helmes fit wird, wird er wohl neben Mario Mandzukic im Sturm beginnen.

Alle Spiele des 33. und 34. Spieltages werden an den beiden kommenden Samstagen um 15.30 Uhr angepfiffen.

Sehen Sie hier die H├Âhepunkte der Paarung in der Saison 2009/2010:


Folgende Beitr├Ąge k├Ânnten Sie auch interessieren:
Bayer 04 Leverkusen - Hannover 96: Kampf der Europa League-Anw├Ąrter
SC Freiburg - 1. FC K├Âln: Letzte Chance Relegation
Schalke 04 gegen Hertha BSC: Berlin zum Siegen verdammt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.