Anzeige

VfB Stuttgart gegen SV Werder Bremen: Top-Torjäger Harnik und Ibisevic messen sich mit Claudio Pizarro

In der Stuttgarter Mercedes-Benz Arena kommt es zum Showdown. Der VfB erwartet den SV Werder Bremen vom zum Freitagsspiel des 31. Spieltags der Fußball Bundesligasaison 2011/2012. Es ist ein Kampf um die internationalen Plätze, der in den letzten Spieltagen der Saison entschieden wird.

Die Stuttgarter wollen ihren Europa League Platz F√ľnf festigen, w√§hrend es f√ľr Werder Bremen darum geht, den Anschluss an die Qualifikationspl√§tze f√ľr das internationale Gesch√§ft nicht g√§nzlich zu verlieren. Die Stuttgarter sind mit den Torj√§gern Martin Harnik und Vedad Ibisevic zur Zeit im Aufwind. Am 30. Spieltag gelang dem VfB ein 3:1 beim FC Augburg. Werder Bremen kam √ľber eine Punkteteilung mit Borussia M√∂nchengladbach nicht hinaus. Am Ende hie√ü es 2:2 unentschieden.

Ein Blick auf die Statistik
Laut bundesliga.de blickt der VfB Stuttgart auf eine Heimserie von f√ľnf Spielen ohne Niederlage zur√ľck und kann mit breiter Brust ins Spiel gegen die Bremer gehen. Das Torverh√§ltnis der letzten f√ľnf Heimspiele ist bei 14:2. Allerdings kommt nun mit der Mannschaft von der Weser ein Gegner, gegen den die Schwaben nur eines der letzten sechs Aufeinandertreffen f√ľr sich entscheiden konnten. Die Abwehr der Mannen von Bruno Labbadia wird gefordert sein, denn nur der FC Bayern M√ľnchen schoss mehr Tore gegen den VfB Stuttgart. Werder Bremen traf 155 Mal. In den vergangenen elf Duellen beider Teams fielen 49 Tore.

Das Hinspiel konnten die Weserst√§dter mit 2:0 durch die Tore von Aaron Hunt und Naldo f√ľr sich entscheiden. Der Ex-Bremer Martin Harnik ist in dieser Saison Top-Scorer und Top-Vorbereiter der Baden-W√ľrttemberger. Der √Ėsterreicher ist der momentan torgef√§hrlichste Mittelfeldspieler in der Bundesliga. Allerdings ist Claudio Pizarro mit 16 Saisontoren torgef√§hrlichster Bremer. Unter diesen Vorzeichen ist die Spannung vor dem Spiel auf beiden Seiten gro√ü und einige Tore sind zu erwarten.

Mögliche Aufstellung
Auf bundesliga.de sieht eine m√∂gliche Aufstellung der beiden Mannschaften so aus: Beim Gastgeber VfB Stuttgart wird sehr wahrscheinlich wie gewohnt Sven Ulreich zwischen den Pfosten stehen. Die Abwehr formieren rechts Gotoku Sakai und links Christian Molinaro. Die Innenverteidung bilden Serdar Tasci, Torsch√ľtze vom Spiel gegen den FC Augsburg, sowie Georg Niedermeier. Im defensiven Mittelfeld k√∂nnte William Kvist zusammen mit Christian Gentner auflaufen. Die offensiven Akzente setzen Julian Schieber, Tamas Hajnal und Martin Harnik. Die Spitze bildet Torj√§ger Vedad Ibisevic.

Der SV Werder Bremen spielt mit Nationaltorh√ľter Tim Wiese. Die Verteidigung bilden links Aleksandar Ignjovski und rechts Lukas Schmitz. Innenverteidiger sind Sokratis und Francois Affolter. Vor der Abwehr spielt Naldo. Das Dreiermittelfeld k√∂nnten Zlatko Junuzovic, Clemens Fritz und Spielgestalter Marko Marin bilden. Im Sturm stehen der Schwede Markus Rosenberg und Top-Scorrer Claudio Pizarro.

Dieser Beitrag wurde als Themen-Impuls von Daniel Männlein vom myheimat-Onlineteam verfasst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.