Anzeige

Transfergerüchte: Höwedes im Tausch mit Rafinha zu Bayern München?

Nach dem Frust-Finale dahoam sucht der FC Bayern München, allen voran Präsident Uli Hoeneß, nach Verstärkungen für die kommende Saison, um sowohl in der Bundesliga als auch international wieder ganz oben zu stehen. Als heißer Kandidat gilt der Schalker Verteidiger Benedikt Höwedes. Für ihn könnte Rafinha in einem Tauschgeschäft nach Gelsenkirchen wechseln.

Rafinha, der erst zu Beginn der abgelaufenen Saison vom FC Genua an die Isar kam, konnte auf der Rechtsverteidigerposition nicht überzeugen und fristete zuletzt nur ein Reservistendasein. Der 26-jährige Brasilianer spielte bereits zwischen 2005 und 2010 auf Schalke, weshalb ein Tauschgeschäft mit Höwedes nicht unwahrscheinlich ist.

Bayern will 60 Millionen in neue Spieler investieren
Nach dem verlorenen Champions League Finale im eigenen Stadion sitzt der Frust bei den Bayern tief. Umso mehr wollen die Verantwortlichen für die kommende Saison eine Mannschaft zusammenstellen, die den hohen Ansprüchen gerecht werden. Eine erneute Saison ohne Titel wäre kaum zu verkraften. Laut goal.com kündigte Bayern-Boss Hoeneß an, die gesamten 60 Millionen Euro Einnahmen aus der Champions League in neue Spieler zu investieren. Insbesondere in der Defensive sieht er erhöhten Handlungsbedarf. Der Kapitän von Schalke 04 Benedikt Höwedes gilt an der Säbener Straße als Wunschkandidat, hat allerdings noch Vertrag bis 30. Juni 2014 und gilt auf Schalke als „unverkäuflich“. Auch Höwedes selbst erklärte, dass er sich aktuell keine Gedanken über einen möglichen Wechsel mache.

Folgende Beiträge könnten Sie auch interssieren:
Wechselt Alexander Merkel zu Werder Bremen?
VfB Stuttgart sucht Rechtsverteidiger: Diekmeier oder Riether?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.