Anzeige

SV Werder Bremen gegen FC Bayern München: Bayerns B-Elf zu Gast im Norden

Vor dem Duell am Samstag um 15.30 Uhr mit dem Rekordmeister Bayern München muss sich der Gastgeber Werder Bremen nicht die Frage „Welche Stars spielen bei Bayern?“, sondern „Welche Stars spielen nicht?“ stellen. Bei den Münchener Bayern ist vor der entscheidenden Partie kommenden Mittwoch bei Real Madrid Kräfteschonung angesagt.

Die Meisterschaft in unerreichbare Ferne gerückt, das Rückspiel im Santiago Bernabeu vor der Brust: Der FC Bayern wird am Samstagnachmittag beim Gastspiel im Weserstadion nicht mehr als das Nötigste tun. Mit den Köpfen sind die Spieler höchstwahrscheinlich schon bei Real Madrid. Wo es geht, werden sie ihre Kräfte aufsparen und Spieler einsetzen, die diese Saison eher außen vor geblieben sind. Laut spox.com soll Bastian Schweinsteiger aber 60 Minuten lang fehlende Spielpraxis sammeln und damit bestens auf das Spiel in Madrid vorbereitet werden.

Bastian Schweinsteiger soll gegen Bremen Spielpraxis sammeln:
Bastian Schweinsteiger
Bild: de.freepik.com

Werder Bremen seit sechs Spielen ohne Sieg
Die gastgebenden Bremer konnten aus keiner der vergangenen sechs Partien die maximale Ausbeute von drei Punkten mitnehmen und drohen nun zum zweiten Mal in Serie sich nicht für einen europäischen Wettbewerb zu qualifizieren. Auch was das Personal angeht, hat Trainer Thomas Schaaf erhebliche Sorgen. Mit Sebastian Boenisch, Clemens Fritz, Sokratis, Florian Hartherz, Philipp Bargfrede, Mehmet Ekici und Marko Marin fällt gleich eine ganze Reihe an zuletzt gesetzten Spielern aus (Quelle: sportal.de). Der FC Bayern dürfte daher selbst mit seiner zweiten Garnitur eine Nummer zu groß für die Bremer sein. Zumal die Mannschaft von Jupp Heynckes nach dem Heimsieg gegen Real mit Selbstvertrauen im Gepäck aus München anreist. Außerdem dürften die Bayern darauf erpicht sein, dem Konkurrenten aus Dortmund die Meisterschaft nicht schon am drittletzten Spieltag der Saison zu schenken.

Die Bremer Fans werden ihre Augen vor allem auf ihren Topstürmer Claudio Pizarro richten. Der Peruaner steht Medienberichten zu Folge vor einer Rückkehr zu den Bayern. Dieses Gerücht wurde jedoch im Vorfeld des Spiels von den Offiziellen der beiden Vereine dementiert.

Mögliche Aufstellungen beider Teams:
Auf Grund der zahlreichen Ausfälle auf Seiten des SV Werder muss Trainer Schaaf entscheiden ob er wieder genesen Spieler ohne Spielpraxis wie Aaron Hunt oder Sebastian Prödl einsetzt oder die Youngster Leon Balogun und Florian Trinks ins kalte Wasser wirft. bundesliga.de zu Folge steht Tim Wiese im Tor. Die Abwehrkette bilden Sebastian Prödl, Francois Affolter, Naldo und Lukas Schmitz. Davor spielen Aleksandar Ignjovski, Aaron Hunt, Tom Trybull und hinter den Spitzen der quirlige Zlatko Junuzovic. Der Sturm bleibt mit Markus Rosenberg und Claudio Pizarro unverändert.

Eine fast komplett andere Elf dürfte auf Seiten des FC Bayern München zu erwarten sein. In der potentiellen Aufstellung von bundesliga.de steht Manuel Neuer, wie gewohnt, im Tor. Auf den Außenverteidigerpositionen dürfen sich Diego Contento und Rafinha beweisen. Die neu formierte Innenverteidigung bilden Anatoliy Tymoshchuk und Jerome Boateng. Vor der Abwehr werden Danijel Pranjic und Luiz Gustavo abräumen. In der Offensive gibts es im Vergleich zur Vorwoche wohl vier neue Gesichter. Ivica Olic, Thomas Müller und Takashi Usami werden die einzige Sturmspitze Nils Petersen unterstützen. Auch wenn viele Stammspieler damit erst einmal auf der Bank Platz nehmen dürfen, hat die Mannschaft von Coach Heynckes das Potential den angeschlagenen SV Werder Bremen zu besiegen, um dann am Mittwoch mit breiter Brust den Weg zum Champions-League-Finale im eigenen Stadion zu bereiten.

Sehen Sie hier die Highlight aus dem Hinspiel am 03.12.2011:


Folgende Beiträge dürften Sie auch interessieren:
FC Augsburg gegen Schalke 04: Huntelaar und Raul wollen die Königsblauen in die Champions League schießen

Borussia Dortmund gegen Mönchengladbach: Können die Gladbacher Dortmunds Meisterfeier vorerst verhindern?

Bundesliga-Livestreams versus Sky - Was bietet Club-TV?

1. FC Köln – VfB Stuttgart: Kölner Abschiedstour oder Comeback?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.