Anzeige

Sichert sich Eintracht Frankfurt im Zweitliga-Duell gegen Erzgebirge Aue den Relegationsplatz?

Es geht um den Aufstieg in die erste Bundesliga für Eintracht Frankfurt. Im Spiel des 31. Spieltags der 2. Bundesliga erwartet die Eintracht zuhause mit Erzgebirge Aue eine Mannschaft, die gegen den großen Gegner zwar in der Außenseiterrolle ist, jedoch hoch motiviert ins Spiel gehen wird, da sie gegen den Abstieg spielen.

Eintracht Frankfurt ist im Moment sogar auf dem direkten Aufstiegsplatz Zwei. Mit einem Sieg gegen FC Erzgebirge Aue könnten die Hessen diesen Platz absichern. Wenn in den anderen Spielen des 31. Spieltags die SpVgg Greuther Fürth gegen den FC St. Pauli gewinnt und SC Paderborn gegen Energie Cottbus maximal ein Unentschieden erreicht, dann ist der Eintracht der Relegationsplatz nicht mehr zu nehmen und die Aufstiegschancen sind immens hoch. Mit dieser Aussicht im Rücken werden die Spieler alles daran setzen den Aufstieg zurück in die 1. Bundesliga so früh wie möglich klar zu machen.

Die Statistik der bisherigen Duelle
Laut bundesliga.de feierte lediglich Fürth einen Sieg mehr als Frankfurt. Die Hessen haben 18 Siege erreicht. In den bisherigen drei Spielen gewann immer die Eintracht mit einem Torverhältnis von 9:1. Die Hessen spielen diese Saison die beste der Vereinsgeschichte. Mit 69 Toren in Liga Zwei sind auch hier auf Vereinsrekordkurs. Außerdem hat die Eintracht die zweitbeste Abwehr der Liga. Der Gegner Aue verfügt mit 26 Toren über den zweitschlechtesten Sturm der Liga, was das klare Kräfteverhältnis aufzeigt. Jedoch war es in der Hinrunde keine ganz so klare Angelegenheit. Das Spiel damals entschied Mohamadou Idrissou mit seinem Siegtreffer zum 2:1 in der 86. Minute. Trotz der klaren Gesamtbilanz zugunsten Frankfurts, könnte eine Überraschung Aue im Abstiegskampf helfen. Diese kann aber nur gelingen, wenn die Eintracht den Gegner unterschätzt und sich schon im Fußballoberhaus wähnt.

Die mögliche Aufstellung
Bei bundesliga.de findet sich des Weiteren eine potenzielle Aufstellung des Spiels, das am Samstag, 14.04.2012 um 13 Uhr beginnt. Laut dieser Aufstellung steht für Eintracht Frankfurt Oka Nikolov im Tor. Vor ihm stehen recht in der Verteidigung Alexander Jung und links Heiko Butscher. Die Innenverteidigung bilden Bamba Anderson und Gordon Schildenfeld. Vor der Abwehr sind das Mittelfeld Primin Schwegler, Sebastian Rode, Benjamin Köhler sowie offensiv Alexander Meier. Die Stürmer sind Erwin Hoffer und Torjäger Mohamadou Idrissou.

Bei Erzgebirge Aue ist Martin Männel im Tor. Rene Klingbeil spielt laut bundesliga.de-Aufstellung vor ihm auf der rechten Abwehrseite. Links steht Kevin Schlitte. Innenverteidiger ist Dominic Rau neben Adil Lachheb. Nicolas Höfler, Guido Kocer, Jan Hochscheidt sowie Fabian Müller bilden das Mittelfeld. Angreifen werden Halil Savran und Ronny König.

Dieser Beitrag wurde als Themen-Impuls von Daniel Männlein vom myheimat-Onlineteam verfasst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.