Anzeige

Schalke ÔÇô BVB: Dortmund will im Derby nachlegen

Kommenden Samstag steht das 140. Derby zwischen Schalke 04 und dem BVB bevor. Mit einem Sieg kann Borussia Dortmund einen gewaltigen Schritt Richtung Titelverteidigung machen. Doch die Schwarz-Gelben sind vor ihrem Gegner gewarnt: ihnen steht ein kniffliges Derby bevor.

Nur drei Tage nach dem wichtigen 1:0 Sieg im eigenen Stadion gegen den FC Bayern M├╝nchen m├╝ssen die Borussen den n├Ąchsten gro├čen Rivalen bezwingen. Sie treten im Revierderby gegen Schalke 04 an. Keine leichte Aufgabe f├╝r den amtierenden Meister. Laut Statistik haben sie in der Gesamtbilanz knapp die Nase vorne: 28 BVB-Siege stehen 27 Siegen f├╝r Schalke bei 24 Remis gegen├╝ber. F├╝r die Borussen spricht allerdings, dass sie die letzten beiden Aufeinandertreffen gewonnen haben. Davor gab es ein 0:0 in Dortmund.

Vorentscheidung im Titelkampf?
Mit dem Triumph ├╝ber Bayern M├╝nchen hat sich die Borussia eine komfortable Ausgangslage erarbeitet. Sollte der BVB auch dieses Spiel siegreich gestalten, steht der Titelverteidigung fast nichts mehr im Wege. In 49 Jahre Bundesliga hat ein Tabellenf├╝hrer an den letzten vier Spieltagen noch nie einen Sechs-Punkte-Vorsprung verspielt. Schalke 04 hat zuletzt zwar mit 1:4 in N├╝rnberg verloren. Aber die Heimbilanz der Knappen kann sich durchaus sehen lassen: In den Spielen gegen Wolfsburg (4:0), Hamburg (3:1), Leverkusen (2:0) und Hannover (3:0) holte der FC Schalke laut sportal.de die maximale Ausbeute bei einer beeindruckenden Bilanz von 12:1-Toren. Mit Klaas-Jan Huntelaar haben sie au├čerdem einen brandgef├Ąhrlichen St├╝rmer in ihren Reihen.

M├Âgliche Aufstellungen
Laut bundesliga.de k├Ânnten sich beim BVB kleine Ver├Ąnderungen gegen├╝ber dem Bayern-Spiel ergeben. Neven Subotic hat im Spiel gegen die Bayern einen Schlag auf die Wade abbekommen. Daf├╝r k├Ânnte Santana in die Innenverteidigung nachr├╝cken. Ansonsten wird, wie gewohnt, Roman Weidefeller im Tor stehen. Die Abwehrreihe komplettieren Schmelzer, Hummels und Piszcek. Im Mittelfeld wird h├Âchstwahrscheinlich Sven Bender f├╝r Sebastian Kehl neben Ilkay G├╝ndogan beginnen. Die Dreier-Reihe davor bilden Perisic, Kagawa und Blaszczykowski. Als einzige Spitze wird der bestens aufgelegte Pole Robert Lewandowski auflaufen.

G├╝ndogan, Ilkay, BVB
Ilkay G├╝ndogan
Bild: de.freepik.com

Auf Seiten der Schalker wird es auch kleinere Ver├Ąnderungen geben. Lars Unnerstall wird im Tor stehen. Davor r├╝ckt Benedikt H├Âwedes nach ├╝berstandener Verletzung anstelle von Uchida auf die Position des rechten Verteidigers. Auf der linken Seite beginnt aller Voraussicht nach Christian Fuchs f├╝r Escudero. In der Innenverteidigung k├Ânnten Papadopoulos und Matip spielen. Lewis Holtby und Jermaine Jones werden wahrscheinlich die beiden 6er hinter Farfan Raul und Draxler sein. Ganz vorne wird Torj├Ąger Huntelaar versuchen, seinen 25. Saisontreffer zu erzielen und damit mit Mario Gomez gleichzuziehen.

Alles in allem d├╝rfen wir uns mit Sicherheit auf ein packendes Ruhr-Derby freuen. Die optimalen Voraussetzungen daf├╝r sind gegeben. Der BVB spielt um die Meisterschaft, Schalke 04 versucht, die direkte Qualifikation f├╝r die Champions League zu erreichen. Vielleicht wird es noch mal hei├č im Tielrennen.

Diese Beitr├Ąge k├Ânnten Sie auch interessieren:
Bundesliga-Livestreams versus Sky - Was bietet Club-TV?

VfB Stuttgart gegen SV Werder Bremen - Top-Torj├Ąger Harnik und Ibisevic messen sich mit Claudio Pizarro

Dieser Beitrag ist ein Themen-Impuls von Alexander Steichele vom myheimat-Onlineteam.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.