Anzeige

FC Bayern München gegen VfB Stuttgart: Holen die Schwaben den Real-Bezwinger auf den Boden der Tatsachen zurück?

Der VfB Stuttgart ist seit zehn Spielen ungeschlagen und will den FC Bayern München in der Allianz Arena schlagen. Die Münchener haben nach dem Sieg über Real Madrid zwar Rückenwind, doch das Spiel vom Mittwoch hat Kraft gekostet. Werden die Bayern von den Stuttgartern in ihrer Euphorie gebremst?

Der designierte Vizemeister und Champions-League Finalist empfängt den Tabellenfünften am 33. Spieltag der Fußballbundesligasaison 2011/2012. Die Stars, die am Mittwoch bei Real Madrid im Santiago Bernabéu siegreich waren, werden voraussichtlich geschont werden. Das bedeutet, dass die Münchener wohl wie schon gegen Werder Bremen mit einer B-Elf starten werden. Diese B-Elf ist mithilfe des ein oder anderen Edeljokers von der Bank zum Sieg fähig. Jedoch kommt mit dem VfB Stuttgart ein Team, das sich derzeit selbstbewusst präsentiert.

Torjäger Martin Harnik und Vedad Ibisevic werden versuchen die Bayern-Defensive unter Druck zu setzen und drei Punkte aus der Allianz Arena nach Baden-Württemberg zu bringen. Der Toptorjäger der Bayern, Mario Gomez, trifft auf seinen Ex-Club. In sechs Spielen gegen den VfB, hat er acht mal getroffen. Seit 13 Heimspielen ist er mit dem FCB wettbewerbsübergreifend ungeschlagen. Die letzten Spiele gegen die Stuttgarter gewannen die Bayern.

Eine mögliche Aufstellung
Ein mögliche Aufstellung wäre, die, in der Bayerns Elfmetertöter Manuel Neuer geschont würde. Für ihn könnte Jörg Butt das Tor hüten. In der Rechtsverteidigung läuft Kapitän Phillip Lahm auf. Auf der gegenüberliegenenden Seite kann David Alaba spielen. In der Innenverteidigung könnte Jupp Heynckes versuchen Anatoliy Tymoshchuk an die Position zu gewöhnen, da er wohl für Holger Badstuber im Champions League Finale spielen muss. Holger Badstuber spielt wie gewohnt Innenverteidiger. Jérome Boateng wird nach dem nervenaufreibenden Spiel vom Mittwoch geschont. Im defensiven Mittelfeld schalten Bastian Schweinsteiger und Danijel Pranjic. Rechts außen kann Thomas Müller spielen. Usami könnte links spielen. Toni Kroos würde offensiver spielen. Mario Gomez ist im Bayernsturm gesetzt.

Bei den Gästen aus Stuttgart ist Sven Ulreich im Tor gesetzt. Nach der Aufstellung von bundesliga.de würde Christian Molinaro als Linksverteidiger spielen. Als Rechtsverteidiger spielt demnach Gotoku Sakai. Die Innenverteidigung bilden Maza und Georg Niedermeier. Defensiv im Mittelfeld könnten William Kvist und Christian Gentner spielen. Für die Offensive zuständig wären Julian Schieber, Tamas Hajnal, Toptorjäger Martin Harnik sowie Stürmer Vedad Ibisevic.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.