Anzeige

EM 2012: Cesare Prandelli mit Italien unter Druck - Sieg gegen Kroatien Pflicht

Im Miejski Stadion in Breslau trifft heute um 18 Uhr der viermalige Weltmeister Italien auf Kroatien. Mit einem Sieg k√∂nnte Slaven Bilic mit seiner Mannschaft bereits ins Viertelfinale einziehen, Italien hingegen w√ľrde ausscheiden. Baut Cesare Prandelli im Sturm auf Antonio Di Natale statt auf Mario Balotelli?

Der viermalige Weltmeister ist derzeit arg gebeutelt ‚Äď eine schw√§chelnde Liga, Wettskandal, zahlreiche Niederlagen im Vorfeld der EM und viele Verletzte. Und ob das noch nicht genug w√§re, sorgt nun St√ľrmer Antonio Cassano mit √Ąu√üerungen √ľber eventuelle homosexuelle Teammitglieder f√ľr erneute Unruhe. "Ich hoffe, dass es bei uns im Team keine Schwuchtel gibt", soll der 29-J√§hrige gesagt haben. Zwar hat er sich sp√§ter entschuldigt, so einfach ist das aber eben nicht. Nur gut, dass die Tifosi beim Auftaktspiel die Spanier vor gr√∂√üere Probleme gestellt haben, als ihnen viele vorab zugetraut h√§tten. Zus√§tzlich haben die Italiener noch einen Punkt mitgenommen und sich dadurch eine gute Ausgangssituation f√ľr das Erreichen des Viertelfinales erarbeitet. Doch wie schwer es f√ľr die Italiener gegen Kroatien wird, wei√ü Cesare Prandelli: "Das Team ist extrem unberechenbar. Man wei√ü nie, wie es spielen wird. Die Kroaten √§ndern oft ihr System, manchmal von einer zur andern Halbzeit."

Mit Libero Daniele De Rossi die Null halten
Ob gegen Kroatien Mario Balotelli wieder von Anfang spielen wird ist fraglich. Mannschaftskamerad Antonio Di Natale traf nur kurz nach seiner Einwechslung im Spiel gegen Spanien zur zwischenzeitlichen 1:0 F√ľhrung. Keine leichte Entscheidung f√ľr Trainer Cesare Prandelli. Sicher ist jedoch das der 54-J√§hrige wieder Daniele De Rossi spielen l√§sst. Der Chef der Dreierabwehr agiert als eine Art Libero, l√§sst sich beim Defensivverhalten oftmals hinter seine beiden Au√üenverteidiger Leonardo Bonucci und Giorgio Chiellini fallen. Claudio Marchisio und Thiago Motta k√∂nnen im Bedarfsfall die Abwehr zu einer F√ľnferkette ausbauen. In der Zentrale wird wie gewohnt Andrea Pirlo die F√§den ziehen. Trotz seiner 33 Jahre ist er immer noch ein wichtiger Baustein im Kader der Italiener. Auf den beiden Au√üenbahnen im Mittelfeld werden laut kicker.de Christian Maggio rechts und Emanuele Giaccherini links auflaufen. Im Tor steht der viermalige Welttorh√ľter Gianluigi Buffon.

Noch nie gegen Italien verloren
Laut Statistik steht Kroatien bereits als Sieger fest bzw. holt mindestens einen Punkt. Noch nie verloren sie ein spiel gegen Italien. Drei Siege und zwei Unentschieden stehen zu Buche. Ein erneuter Sieg w√ľrde bedeuten, dass die Kroaten nach dem Spiel sechs Punkte auf ihrem Konto h√§tten, die Gruppe C anf√ľhren w√ľrden und das Viertelfinale definitiv erreicht h√§tten. Da das Leben aber nicht im Konjunktiv abl√§uft und Statistiken keine sichere Aussagekraft auf die Zukunft haben, muss Slaven Bilic seine Mannschaft sehr gut einstellen. "Die Italiener (‚Ķ) spielen kurze B√§lle, lange B√§lle, sie probieren es durch die Mitte und dann wieder √ľber die Flanken. Sie k√∂nnen kontern und das Spiel machen. All dies macht sie sehr gef√§hrlich. F√ľr mich ist Italien einer der gro√üen Favoriten an diesem Turnier." Holen die Kroaten heute allerdings drei Punkte, dann haben sie einen gro√üen Favoriten bereits selber eliminiert.

Die Koraten spielen voraussichtlich im 4-4-2. Dabei wird im Tor Stipe Pletikosa stehen. Auf den Au√üenverteidiger-Positionen spielen Ivan Strinic und Dario Srna. Innenverteidiger werden Vedran Corluka und der Frankfurter Gordon Schildenfeld sein. Im Vierermittelfeld wird Ognjen Vukojevic als Sechser mit absichern, w√§hrend Luka Modric in der Zentrale versuchen wird, die beiden Au√üenspieler Ivan Rakitic und Ivan Perisic sowie die beiden St√ľrmer Mario Mandzukic und Nikica Jelavic in Szene zu setzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.