Anzeige

1. FC Köln: Geromel nach Bremen, Lanig ins Ausland?

Spielt Geromel bald gemeinsam mit Naldo (auf dem Foto) bei Werder Bremen? (Foto: de.freepik.com)
Pedro Geromel und Martin Lanig werden voraussichtlich nicht mit dem 1. FC Köln den Gang in die 2. Bundesliga antreten. Lanig wird von Clubs aus Russland und der Türkei umworben, Geromel gilt als Kandidat in Bremen.

Martin Lanig hat nach kicker-Informationen Angebote aus dem Ausland. Der Mittelfeldspieler steht demnach in Verbindung mit dem türkischen Erstligisten Trabzonspor und dem russischen Hauptstadtclub Lokomotive Moskau. Lanig hat beim 1. FC Köln noch ein Jahr Vertrag. Der Zweitligist würde dem 27-Jährigen jedoch keine Steine in den Weg legen. Schließlich waren seine Leistungen wie die der beinahe gesamten Mannschaft trotz 31 Einsätzen in der Bundesliga eher bescheiden.

Geromel bald neben Naldo?
Den 1. FC Köln verlassen wird aller Wahrscheinlichkeit auch Pedro Geromel. Der ohnehin stark verschuldete Club wird das Gehalt des Brasilianers in der 2. Bundesliga kaum bezahlen können. Nach einem hervorragenden Debüt-Jahr in der Bundesliga, bauten seine Leistungen allerdings eher ab. Der Kapitän und Abwehrchef der Geißböcke wird nun mit Werder Bremen in Verbindung gebracht. Auch die Hanseaten sind finanziell durch die verpasste Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb eingeschränkt, haben jedoch einige Leistungsträger für ordentliche Ablösesummen verkauft. Da die Werder-Abwehr ohnehin seit Jahren als löchrig gilt, spricht Vieles für eine Verpflichtung von Geromel und damit für eine rein brasilianische Innenverteidigung mit Naldo und dem Noch-Kölner.

Die von Thomas Schaaf trainierten Bremer müssen aber auch im Sturm nachbessern. Mit dem Abgang von Marcus Rosenberg und Claudio Pizarro wird ein Leihvertrag für Bayern-Stürmer Nils Petersen Tag für Tag realer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.